Ehrenamtliche Beteiligung ist großer Gewinn

 

Katholische Jugend Salzburg wählte neuen ehrenamtlichen Vorstand

 

SALZBURG (eds-27. 5. 2019) / Mit der Wahl der neuen ehrenamtlichen Vorsitzenden und Vorstandsmitglieder hat die Katholische Jugend Salzburg (KJ) die Weichen für die Zukunft gestellt. Mit einem bunten Programm blickte sie mit ihren Mitgliedern, Ehrengästen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren beim KJ-Jugendforum vergangenen Samstag im Bildungszentrum St. Virgil auch auf die Arbeit der vergangenen drei Jahre zurück. Zudem gab Autor Stephan Sigg bei einem Workshop Tipps für jugendgerechte Texte und Gebete. 

Schülerinnen und Schüler im neuen Vorstand vertreten 

Im Beisein von Johannes Huber, Vizepräsident der Katholischen Aktion Salzburg, wurden der Salzburger Philipp Blüthl (zum bereits dritten Mal), die Salzburgerin Andrea Schmid und die Tennengauerin Lena Pilz zu den neuen Vorsitzenden der KJ Salzburg gewählt. Zusammen mit acht ebenfalls gewählten ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern werden sie in der kommenden Funktionsperiode die Geschicke der KJ lenken. Besonders erfreulich ist, dass dieses Mal drei Schülerinnen und Schüler im Vorstand mitarbeiten und den Kurs der Katholischen Jugend Salzburg mit ihren Vorstellungen und jugendlichem Elan bereichern. „Ich glaube, dass sich Kirche verändern muss, um sich an neue Lebenswelten anzupassen. Dazu braucht es möglichst viele verschiedene Menschen, die neue Wege suchen. Ich möchte gerne bei dieser Suche mithelfen und mindestens so viel von anderen lernen, wie ich eigene Ideen dazu beitragen kann“, sagt der 20-jährige Salzburger Rafael Haigermoser, der seit Samstag im Vorstand vertreten ist. Die zwei scheidenden Vorsitzenden Noemi Müller und Felicia Pfurtscheller wurden für ihr außergewöhnliches Engagement in der KJ Salzburg mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. „Beide haben die KJ für viele Jahre begleitet, waren für wesentliche strukturelle und inhaltliche Entscheidungen richtunggebend und haben sich immer wieder beharrlich für junge Menschen in der Kirche eingesetzt – und das alles ehrenamtlich in ihrer Freizeit“, sagt KJ-Leiter Bengt Beier. 

KJ-Vorstand 

Der KJ-Vorstand ist das Leitungsgremium der KJ und entscheidet über Programmausrichtung, Finanzen sowie wesentliche strukturelle Fragen. Er besteht neben den drei ehrenamtlichen Vorsitzenden aus hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie weiteren ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern. Alle drei Jahre werden die Mitglieder neu gewählt. 

Workshop: Tipps für jugendgerechte Texte und Gebete 

Neben dem formellen Sitzungsteil gab es beim Jugendforum einen interessanten Workshop mit dem Schweizer Jugendbuchautor Stephan Sigg. Er lud die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Mitdenken und Mitmachen zum Thema „Spirituelle Sprachexperimente“ ein. Gemeinsam beschäftigten sie sich mit der Frage, wie junge Menschen zum Sprechen und Schreiben inspiriert werden können. Außerdem gab Sigg ihnen hilfreiche Tipps für das Schreiben von jugendgerechten Texten und Gebeten, die junge Menschen ansprechen. 

Foto: Die neuen Mitglieder des ehrenamtlichen KJ-Vorstands, v. l. Stefan Lochschmidt, Rafael Haigermoser, Rafael Obermaier, Santana Dias, Lena Pilz, Magdalena Weigl, Philipp Blüthl, Angelika Eisl, Andrea Schmid und Hans Fackler. 

Foto: Erzdiözese Salzburg/Lochschmidt 

Zurück