Ein großes Dankeschön an alle Mütter

 

Postkarten-Aktion des Infopoints-Kirchen

 

SALZBURG (eds/9. 5. 2019) / Post für Mama. Simone Peßen­teiner wird sich in den nächsten Tagen über eine Postkarte freuen. Ihre Töchter Clara, viereinhalb Jahre, und Lucia, zwei Jahre, haben beim Infopoint-Kirchen in der Salzburger Franziskanergasse eine Postkarte für ihre Mama gestaltet.

Ein Moment Zeit 

Töchterchen Flora ist mit sechs Wochen dafür noch zu klein, schläft aber brav, damit ihre Schwestern malen können. „Es geht darum, sich im Alltag einen Moment Zeit für die Mutter zu nehmen“, beschreibt Dominik Elmer das Projekt im Info­point-Kirchen. In Zeiten von WhatsApp und Co. sei eine Postkarte im Briefkasten etwas Besonderes, das die Wertschätzung für die Mutter ausdrücke.  Postkarten und Briefmarken liegen im Infopoint-Kirchen auf, von wo die Postkarten gleich verschickt werden. Die Aktion läuft noch bis Samstag, 11. Mai, 13 Uhr.

„Mama, was ich dir noch sagen wollte“

Ein zweites Projekt rund um den Muttertag findet im Dom statt. Unter dem Titel „Mama, was ich dir noch sagen wollte“, können alle, deren Mutter bereits verstorben ist, auf kleine Zettel schreiben, was nicht mehr gesagt werden konnte. Am Muttertag wird bei den Fürbitten für diese Anliegen gebetet.

Foto: Simone Peßen­teiner mit ihren Töchter Clara, Lucia und Flora.

Foto: RB/Hölzl 

 

 

Zurück