Erneuerung jetzt: Impulse zur Kirchenreform aus Amazonien

 

Bischof Erwin Kräutler in Salzburg – kurz bevor er an der Amazonien-Synode im Vatikan teilnimmt

 

SALZBURG (eds-24.9.2019) / Drei Wochen lang werden die Bischöfe Amazoniens im Oktober in Rom mit dem Papst über die Erneuerung der katholischen Kirche in Amazonien beraten. Eine treibende Kraft ist dabei der österreichisch-brasilianische Bischof Erwin Kräutler. Wenige Tage vor der Synode in Rom legt Kräutler seine Vision für eine zeitgemäße Kirche in Salzburg vor. 

Der österreichisch-brasilianische Amazonas-Bischof Erwin Kräutler stellt am 2. Oktober (19 Uhr) im Saal der Salzburger Nachrichten (Karolingerstraße 40) sein soeben im Tyrolia-Verlag erschienenes Buch „Erneuerung jetzt. Impulse zur Kirchenreform aus Amazonien“ vor. Geplant ist an diesem Abend dazu ein Podiumsgespräch mit dem aus Vorarlberg stammenden emeritierten Bischof der brasilianischen Prälatur Xingu und der Angelika Walser, Moraltheologin an der Universität Salzburg. Hier finden Sie die Einladung

Ausgehend von seinen eigenen Erfahrungen als langjähriger Bischof in Brasilien fasst Erwin Kräutler im neuesten Buch seine Vorschläge und Anliegen für eine Erneuerung der Kirche mit Blick auf die Bedürfnisse der Menschen an der Basis zusammen. Auch persönlich eingebunden in die Vorbereitung der Synode bezieht er Stellung zu Position und Aufgaben der Frau in der Kirche, zu Ökologie und Schöpfungsverantwortung als einer Frage des Überlebens, zu neuen Wegen in der Seelsorge wie Frauendiakonat oder den „viri probati“ und fügt zu einer Option für die Armen auch eine Option für die „Anderen“ hinzu: die Ausgegrenzten, die Andersdenkenden, die Andersglaubenden und vor allem auch die indigenen Völker, für die eine Berücksichtigung ihrer besonderen kulturellen Ausdrucksformen gefunden werden sollte.

Der aus Vorarlberg stammende und seit mehr als 50 Jahren in Amazonien tätige Erwin Kräutler war von 1980 bis 2015 Bischof der brasilianischen Prälatur Xingu. Als Mitglied des 18-köpfigen vorsynodalen Rates war der 80-jährige Kräutler wesentlich an der Erstellung des grundlegenden Arbeitspapiers für die nunmehrige Sondersynode beteiligt.

Tipp: Podiumsgespräch und Buchpräsentation mit em. Bischof Erwin Kräutler und Moraltheologin Angelika Walser, am Mittwoch, 2. Oktober, 19 Uhr, im SN-Saal, Karolingerstrasse 40, Salzburg (Buslinie 10)

Eintritt frei! Anmeldung: www.sn.at/reservierung oder 0662/8373-222 (Kundenservice).

Fotos: Sei So Frei/privat

 

 

 

 

 

Zurück