Erzbischof lädt wieder zum Sommerfest

 

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und „Glaube“ Johannes Silberschneider zu Gast

 

SALZBURG (eds / 25. 7. 2018) / Ab Montag, 30. Juli, starten die Salzburger Hochschulwochen, bei denen heuer das Thema „Angst“ im Mittelpunkt steht. Den kulturellen Höhepunkt der Woche bildet auch heuer das Sommerfest des Salzburger Erzbischofs Franz Lackner mit Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und Schauspieler Johannes Silberschneider am Donnerstag, 2. August, ab 17.30 Uhr, im Bischofsgarten, Salzburg, Kapitelplatz 2.

Sommerliche Talk-Runde

Johannes Silberschneider verkörpert den Glauben in der aktuellen „Jedermann“-Inszenierung. Mit Erzbischof Franz Lackner und Helga Rabl-Stadler erörtert er die Frage: Welche Verbindungslinien zwischen Kunst und Religion gibt es, wenn es um die Bewältigung von Ängsten geht? Welche Strategien liefert die Bühne, welche kennt der Glaube? Moderieren wird den Abend der Obmann der Hochschulwochen, Martin Dürnberger. Das Fest startet am 2. August um 17.30 Uhr im Bischofsgarten, bei Schlechtwetter im Foyer des Bischofshauses. Anmelden kann man sich unter: office-shw@sbg.ac.at

Die Einladung zum Sommerfest finden Sie hier.

 

Foto: Erzbischof Franz Lackner mit Johannes Silberschneider, dem „Glauben“ im „Jedermann“. Foto: Erzdiözese Salzburg

 

 

Zurück