Gartenklänge für jeden Geschmack

 

Im Stadtteil:GARTEN Salzburg-Itzling ist Platz zum Garteln, Feiern und Singen – am 4. Juli startet das erste Chorfestival 

 

SALZBURG-ITZLING (eds-24. 6. 2019) / Die Mozartstadt Salzburg ist jeden Sommer Schauplatz der Hochkultur. „Das ist aber nicht jedermanns und jederfraus Sache. Da sind einfach noch immer Barrieren beim Zugang da“, weiß Marlene Huemer. Sie leitet die Stadtteil-Kulturarbeit in Itzling und setzt jetzt mit dem Chorfestival GARTENKLANG einen Kontrapunkt. Denn: „Kultur ist für alle da und soll für alle erlebbar sein.“   

An fünf Donnerstagen ab 4. Juli verwandelt sich der Stadtteil:GARTEN Itzling zur Open-Air-Bühne. Kleine Chorkonzerte mit einer maximalen Länge von 45 Minuten sollen die Ohren der Zuhörenden erfreuen. Jeder Donnerstag gehört einer anderen Singgemeinschaft. „Itzling ist ein bunter Stadtteil, den seine Vielfalt auszeichnet. Das haben wir auch beim Chorfestival berücksichtigt. Sprachenvielfalt im Programm und Diversität sind hier ganz wichtige Punkte“, erklärt Huemer, die überzeugt ist, „dass für jeden Geschmack etwas dabei ist“. Die Bandbreite bei den Konzerten reicht von österreichischen Volksliedern bis zum bunten Repertoire der Gruppe „Musaik“ aus dem Mozarteum. Mit Chorliteratur aus aller Welt möchte der Soundpainting-Chor „Chor d‘Accord“ begeistern.

Start des Chorfestivals GARTENKLANG mit „vocal orange“ am 4. Juli

Der Chor „vocal orange“ eröffnet die Festivalsaison im Stadtteil:GARTEN Itzling: Donnerstag, 4. Juli, 19 Uhr, Kirchenstraße 34. Das Frauen-Vocalensemble hat gerade beim Chorwettbewerb „Meeting Music“ in Salzburg zweimal Gold und eine Auszeichnung als bester teilnehmender weiblicher Chor gewonnen. Der Eintritt ist wie auch bei den nachfolgenden Konzerten frei. Bei Schlechtwetter finden die Auftritte im ABZ – Haus der Möglichkeiten in Itzling statt.

Weitere Termine und Chöre, jeweils 19 Uhr:  11. Juli, „One Peace“; 18. Juli, „Querbeet“; 25. Juli, „Chor d‘Accord“; 1. August, „Musik“ – das Programm finden Sie auch hier

Nach jedem Konzert gibt es die Möglichkeit bei einem Getränk, einer kleinen Stärkung sowie einem Plausch mit den Sängerinnen und Sängern den Abend in entspanntem, grünen Ambiente – nämlich im Stadtteil:GARTEN Itzling – ausklingen zu lassen.

Stadtteil:GARTEN Itzling bringt Menschen zusammen

Das Stadtteil:GARTENKLANG Festival geht im Stadtteil:GARTEN Itzling über die Bühne. Die Einrichtung der Stadtteil-Kulturarbeit im ABZ in Itzling blickt bereits auf elf bewegte Jahre zurück. Rund 30 Gärtnerinnen und Gärtner stellen derzeit im interkulturellen Gemeinschaftsgarten ihren grünen Daumen unter Beweis. Gerade jetzt am Beginn des Sommers leuchten alle Pflanzen in den schönsten Farben. Bei Marlene Huemer laufen alle organisatorischen Fäden zusammen: „In regelmäßigen Gartensitzungen vergeben wir die Gemeinschaftsaufgaben, denn der Kompost gehört betreut und der Rasen gemäht. Bei diesen Treffen ist auch immer genug Zeit zum Plaudern.“ Professionelle Hilfe kommt vom Gartenamt der Stadt Salzburg, das unter anderem für frische Hackschnitzel für die Wege und Komposterde für die vier Hochbeete sorgt. Im nächsten Jahr wird es rund um den Stadtteil:GARTEN, nämlich im Garten neben dem Pfarrhaus, sogar Bienen geben. „Damit unterstützen wir die Artenvielfalt in der Natur. Das Gartenamt mäht bereits jetzt  nur noch nach Aufforderung, damit viele  Blumen und somit Nahrung für die Bienen wachsen können“, berichtet Huemer, die neben dem Garten die Stadtteil-Kulturarbeit koordiniert. Ziel ihrer Kulturarbeit sei es, die Menschen, die in Itzling wohnen, arbeiten oder ihre Freizeit verbringen, zu erreichen und zu fördern. „Das geschieht nicht ohne Herausforderungen. Die sprachliche wie kulturelle Vielfalt der Bewohnerinnen und Bewohner kann Vor- und Nachteile haben.“ 

Veranstaltungsrückblicke sowie interessante Themen und Menschen aus dem Stadtteil Itzling stehen übrigens in der monatlichen Radiosendung aus der Radiofabrik (107,5) im Mittelpunkt: Stadtteil:RADIO Itzling, jeden vierten Freitag im Monat um 17 Uhr – die Wiederholung am darauffolgenden Dienstag um 7 Uhr. Die Sendungen können auf der Homepage der Radiofabrik zu jeder Zeit nachgehört werden.

Unter dem Dach des ABZ – Haus der Möglichkeiten

Die Stadtteil:KULTUR in Itzling gehört zum ABZ – Haus der Möglichkeiten in der Salzburger Kirchenstraße 34. Das ABZ/Kirche & Arbeitswelt ist eine Einrichtung der Katholischen Aktion Salzburg und eine beliebte Adresse für Feste und Workshops sowie Treffpunkt für Gruppen und Ort der Begegnung und Vernetzung. Die Aktivitäten und Veranstaltungen orientieren  sich am Leben der Menschen im Stadtteil. Schwerpunkte sind dabei die Themen Arbeitswelt, soziokulturelle Stadtteilarbeit, interkulturelle und interreligiöse Begegnungen sowie lokale Menschenrechtsarbeit.

Foto1: Seit elf Jahren lädt der Stadteil:GARTEN Itzling  zum Garteln ein, aber auch zum Feiern wie beim Sommerfest vergangene Woche – bald wird er zum Konzertschauplatz. / Foto1: ABZ/Erzdiözese Salzburg

Foto2: Das Frauenensemble „vocal orange“ eröffnet am 4. Juli den Konzertreigen im Stadtteil:GARTEN Itzling. / Foto2: vocal orange/Erzdiözese Salzburg

Zurück