Handfeste Lösungen für die Zukunft in den Regionen

 

„1. Lösungskongress – Bewusst Gemeinsam Leben“ am 14. September im Messezentrum Salzburg

 

Ex-Skistar Michael Walchhofer, Dirigentin Elisabeth Fuchs oder Weltenwanderer Gregor Sieböck: Sie sind mit dabei, wenn der „1. Lösungskongress – Bewusst Gemeinsam Leben“ am 14. September im Messezentrum Salzburg Lösungen für Herausforderungen im ländlichen Raum liefert.  Rund 60 Akteurinnen und Akteure nehmen teil. Im Mittelpunkt steht das Modell der „Lebenswerten Gemeinde der Zukunft“ – ein Gemeinschaftsprojekt aus 23 österreichischen Kommunen. Beispiele für schlaue Lösungen kommen aus den Bereichen „Natur & Ressourcen“, „Kultur & Bildung“, „Land & Wirtschaft“, „Mobilität & Infrastruktur“ sowie „Gesundheit & Wohlbefinden“. 

Eröffnet wird der Kongress von Landeshauptmann Wilfried Haslauer; die Erzdiözese Salzburg ist Partnerin der Veranstaltung. Dominik Elmer, Leiter der Stadtpastoral in der Erzdiözese, erklärt: „Wir zeigen besonders gelungene Ideen, mit denen wir als Kirche das Zusammenleben in Gemeinden mitgestalten – als Umschlagplatz für Ideen.“ 

„Es braucht einen positiven Blick in die Zukunft und vor allem das gemeinsame Handeln aller – von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und den Bürgern“, ergänzt Lebenswerte-Gemeinde-Obmann Georg Dygruber. 

Weitere prominente Namen unterstützen die Veranstaltung, etwa der frühere Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer, die Familie Hauser vom Stanglwirt in Going oder die Industriellen Klaus Pöttinger und Klaus Fronius.

 

Infos 

Veranstaltungsfolder finden sie hier

Tickets gibt es direkt im Messezentrum oder vorab bei oeticket.com.

www.lebenswertegemeinde.at, www.klimawandler.at.

Zurück