Himmlische Perspektiven am Domplatz

 

Eindrucksvolle Satellitenbilder werden am Freitag zu Gunsten der Arbeit Erwin Kräutlers versteigert

 

SALZBURG (eds/lsg- 8. 10. 2015) / Auf: zwei riesigen Würfeln am Domplatz werden im Rahmen der Begegnungswoche „Offener Himmel“ derzeit zwölf Satellitenbilder ausgestellt. Die Fotos der Firma EoVisio zeigen eindrucksvolle Aufnahmen von der Erde und der Kulturarbeit des Menschen aus der Himmelsperspektive, darunter unter anderem ein Bild von der Stadt Salzburg, der Antarktis oder Afrika.  

Die Ausstellung steht unter dem Titel „Laudato Si“, Textpassagen der gleichnamigen Umweltenzyklika von Papst Franziskus zieren die beiden Würfel. „Es sind geniale Bilder, die die Schönheit und auch die Bedrängtheit unseres Planeten zeigen“, sagt Hermann Signitzer, Tourismusreferent der Erzdiözese und Initiator der Ausstellung. „Die Satellitenfotos sind auf Mashgewebe ausgedruckt und haben die Größe von 4,40 mal 2,48 Meter“, erklärt Signitzer.  

Am Freitag, 9. Oktober, um 17 Uhr werden die Fotos zu Gunsten der Arbeit des in Brasilien wirkenden Bischofs Erwin Kräutler am Domplatz versteigert.  

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit EoVision GmbH, Canon, Stainer GmbH, Stadtgemeinde Salzburg-MA 6/03-Vermessung und Geoinformation und der Aktion „Sei so frei“ der KMB.  

Fotos: Eindrucksvolle Satellitenbilder zieren derzeit den Salzburger Domplatz. Fotos: EDS  

Zurück