Im Dienst der Verkündigung

 

Erzbischof Lackner überreichte Lehrern Missio Canonica und sendete Laien in pastoralen Dienst

 

SALZBURG (eds/lsg/sl- 20. 10.2015) / Vor kurzem überreichte Erzbischof Franz Lackner 27 Lehrern die „Missio Canonica auf Dauer“, die kirchliche Lehrbeauftragung. In der Kirche Rehhof fand weiters die Sendungsfeier für elf Personen in den pastoralen Dienst statt.  

Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes im Bildungszentrum Borromäum überreichte Erzbischof Lackner die dauerhafte Lehrbefugnis 27 Frauen und Männern, die schon seit mehreren Jahren Religionsunterricht erteilen. 14 von ihnen sind im Pflichtschulbereich, 13 in Höheren Schulen tätig. Der Direktor des Katechetischen Amtes, Josef Rupprechter, sicherte in seiner Begrüßung zu, dass sich die Kandidaten „durch ihr Lebenszeugnis und ihr Können im Unterrichten des Vertrauens würdig erwiesen haben“.  

„Die Lehre ist nicht etwas Distanziertes, sondern etwas, das auch durch persönliches Lebenszeugnis eigentlich erst die letzte Glaubwürdigkeit bekommt“, sagte Erzbischof Franz Lackner in seiner Predigt und betonte weiter: „Um Glauben weiterzugeben, braucht es Kompetenz“. Abschließend gratulierte der Erzbischof den Kandidaten zu dieser „schönen Aufgabe“.  

Sendungsfeier in den pastoralen Dienst  

Am Sonntag wurden vier Männer und sieben Frauen in den pastoralen Dienst entsandt. Gemeinsam mit Erzbischof Franz Lackner feierten sie einen Gottesdienst in der Kirche Rehhof, wo Generalvikar Hansjörg Hofer zunächst alle in seiner Pfarre begrüßte.  

Der Erzbischof ermutigte in seiner Predigt die pastoralen Mitarbeiter. „Wir Christen sind auserwählt, nicht für das Machtstreben oder um größer zu werden, sondern um zu dienen. Berufen zu sein heißt nicht, besser gestellt zu sein als die anderen. Man sammelt auch keine Zusatzpluspunkte bei Gott. Es geht darum, den Menschen zu dienen und sein persönliches Zeugnis zu verkünden.“ Anschließend überreichte der Erzbischof beim Entsendungssegen für die Verkündigung eine persönliche Bibel.  

In den pastoralen Dienst wurden gesendet:  

Herbert Berndl, Pastoralassistent Saalfelden
Dominik Elmer, Projekt „ArMut teilen“
Maria Hadwiger, Pastoralassistentin Rehhof
Elisabeth Katzobler, Pastoralassistentin Pfarrverband Lammertal
Caroline Kremshuber, Krankenhausseelsorge Landeskrankenhaus
Simon Lipp, Seelsorgeamt, Abt. Verkündigung
Herbert Müller, Pastoralassistent Salzburg-Herrnau
Maria Neubacher, Pastoralassistentin Salzburg-Gneis
Andrea Pertl, Pastorale Mitarbeiterin Pfarrverband Tamseweg, Lessach, Seetal
Anna Steinpatz, Krankenhausseelsorge Landeskrankenhaus
Zanet Tancik, Pastoralassistentin Salzburg-Maxglan  

Die Missio Canonica auf Dauer erhielten:  

Sarah Clee, BAKIP Bischofshofen
Ursula Deußl, NMS Neumarkt
Gregor Dittrich, Akademisches Gymnasium
Christine Hirnsperger-Ebner, VS Abersee, VS Hintersee, NMS Kuchl
Manuela Ebner, BHAK/BHAS Neumarkt
Gabriela Ebster, NMS/HS Zell a.Z., VS Gerlosberg, VS Hainzenberg
Margit Ellmerer, VS Wörgl II
Christine Enzinger, HBLA Ursprung
Kathrin Feichtner, BG Seekirchen
Julia Heim, VS Herrnau, VS Maxglan I
Karla Hinterholzer, VS Holzhausen, VS Obereching, VS Seeham
Ernestine Krohn, NMS Thalgau
Katharina Lang, BHAK/BHAS Hallein, HTBL Hallein
Dietmar Mairhofer, HS Söll, NMS Langkampfen
Notburga Moser, BG Zaunergasse
Yvonne Maria Moules, NMS Bergheim
Renate Praschberger, VS Oberlangkampfen
Caroline Maria Rothschopf, BG/BRG/BORG St. Johann, HLA f. Tourismus Bischofshofen
Thomas Schallaböck, HTBL Salzburg
Heribert Stückler, NSHS Walserfeld, PTS Salzburg
Barbara Suko, VS Seekirchen
Elisabeth Rambichler, Akademisches Gymnasium
Nicole Thurnwalder, NMS Neukirchen, VS Stuhlfelden
Elisabeth Trojer, Josef-Mohr-VS Wagrain, NMS Radstadt
Martinav Vetter, Musisches Gymnasium, Sport-RG und BORG Salzburg
Peter Wabitsch, HTBL Salzburg
Robert Wentz, BG/BORG St. Johann/T.  

Foto 1: Erzbischof Franz Lackner überreichte 27 Lehrpersonen die Missio Canonica. Foto 2: Erzbischof Franz Lackner entsendete elf Personen in den pastoralen Dienst. Fotos: EDS

   

Zurück