Jetzt sind Familien gefragt

 

Vorbereitende Fragen zur Familiensynode 2015

 

WIEN/SALZBURG (kap/eds – 03.02.2014) Von 4.-25. Oktober 2015 findet die zweite Bischofssynode in Rom unter dem Titel „Die Berufung und Mission der Familie in der Kirche in der modernen Welt“ statt. Ende 2014 wurde ein Vorbereitungsdokument dazu veröffentlicht und verschickt. Unter www.synode.at können alle Interessierten die Fragen beantworten. Die Beantwortung der Fragen ist für die Erzdiözese bis 15. März möglich. Bei einer erweiterten Klausur des Pastoralrates (20. – 21. März.) werden die Antworten der Erzdiözese gesammelt und bearbeitet. Die Antworten werden bis 27. März Bischof Benno Elbs für die Vorbereitung der Bischofssynode übermittelt.

Benno Elbs, der Feldkircher Diözesanbischof wurde von der Österreichischen Bischofskonferenz für die Teilnahme an der Familiensynode entsandt. Sollte er verhindert sein, vertritt ihn der St. Pöltner Bischof Klaus Küng, der in der Österreichischen Bischofskonferenz für die Familienseelsorge zuständig ist. Wiens Kardinal Christoph Schönborn könnte noch gesondert von Franziskus zur Teilnahme an der Synode im Vatikan eingeladen werden.

Diese zweite Bischofssynode bildet den Abschluss des insgesamt auf zwei Jahre angelegten synodalen Prozesses, von dem konkrete Leitlinien für eine zeitgemäße Seelsorge der Familie erwartet werden.

Zur Umfrage
Vorbereitende Fragen zur Bischofssynode

Zurück