Jung trifft Alt - Jugendliche besuchen ehrenamtlich SeniorInnen

 

Ein Jahr lang besuchten 39 Jugendliche aus Stadt Salzburg und dem Pongau, ehrenamtlich ältere Menschen in Senioreneinrichtungen.

 

Jung trifft Alt

SALZBURG (eds/caritas - 6.7.2016) /Beim Projekt „J.A! - Jung trifft Alt“ - einer Kooperation zwischen der Gemeindeentwicklung Salzburg und der youngCaritas Salzburg - gab es viele schöne Begegnungen und so manche Freundschaft zwischen den Generationen entstand. Zum Schulschluss wurden an die SchülerInnen im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im „OVAL - Die Bühne im EUROPARK“ Sozialzeit-Zertifikate durch Politik und Caritas verliehen.

Caritas Direktor Johannes Dines: „Dieses Projekt, in dem die Generationen zueinander finden, liegt mir besonders am Herzen. Es ist ein schöner Ansatz, um Wertschätzung füreinander zu entwickeln und der Einsamkeit im Alter die Lebendigkeit der Jugend entgegen zu setzen. Ich bin davon überzeugt, dass eine gelungene Zukunft davon abhängt, ob wir lernen gemeinsam Verantwortung für diese Welt zu übernehmen“.

Spiel und Spaß zwischen Generationen

Drei Schulen nahmen im Schuljahr 2015/2016 am Projekt J.A! – Jung trifft Alt teil: BG Zaunergasse, Caritas SWS Salzburg Stadt und BG/BRG St. Johann im Pongau. Die interessierten Jugendlichen bekamen zu Beginn des Schuljahres eine dreitägige Schulung zu verschiedenen Aspekten des Alters von FachreferentInnen. Danach ging es direkt los mit den Besuchen bei „ihrem/r SeniorIn“. Bei den regelmäßigen Zusammentreffen wurde viel geredet, gespielt und gelacht, der Austausch zwischen den Generationen machte Jung und Alt gleichermaßen viel Spaß. Während des Besuchsjahres nahmen die SchülerInnen an Austauschtreffen teil.

Bei der Abschlussveranstaltung am 5. Juli im „OVAL - Die Bühne im EUROPARK“ fand das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen mit einer Zertifikatsverleihung ein offizielles Ende. Gezeigt wurde auch ein Film über die Besuche, den sechs SchülerInnen aus dem Pongau produziert haben. Landesrätin Mag.a Martina Berthold, und Caritas Direktor Mag. Johannes Dines würdigten den großartigen Einsatz und betonten die Wichtigkeit des gemeinsamen Miteinanders zwischen Jung und Alt. My Indigo spendete Essensgutscheine für alle TeilnehmerInnen.

Foto: Robert Ratzer/SN /Caritas Salzburg

Zurück