Lorettos eröffnen soziales und spirituelles Zentrum

 

"Modernes Kloster auf Zeit" für 25 Jugendliche von Erzbischof Lackner eingeweiht 

 

SALZBURG (eds/kap - 27.6.2016) Die Loretto-Gemeinschaft hat in Salzburg ein innovatives Projekt gestartet, in dem Jugendliche für ein dreiviertel Jahr zusammen leben, sich weiterbilden und benachteiligten Menschen helfen. Für ihre "Home Mission Base", so der Name der Initiative, hat die katholische Bewegung das frühere Studentenheim der Barmherzigen Schwestern "Haus Luise" im Bärengässchen (Stadtteil Mülln) in einjähriger Sanierung mit Spendengeldern umgebaut. Offiziell eröffnet wurde die Einrichtung diese Woche von Erzbischof Franz Lackner.

Die ersten 25 Studenten im Alter von 17 bis 30 aus Österreich, Deutschland, Südtirol und der Schweiz wohnen bereits im Projekt, das von Loretto als "modernes Kloster auf Zeit" bezeichnet wird. In den kommenden neun Monaten werden sie dort gemeinsam beten, in geistlichen Vorträgen lernen, sowie auch sozial im Einsatz sein, darunter etwa in der Suppenküche der Barmherzigen Schwestern, in der Obdachlose eine warme Mahlzeit erhalten, oder in der Betreuung von Flüchtlingen. An den Lobpreis-Gebeten - insgesamt sind es 60 Stunden pro Woche - kann jedermann teilnehmen.

Im Bildungsprogramm der "Jüngerschaftsschule" sind u.a. kreative und musikalische Kurse, Vermittlung von Medienkompetenz, von Evangelisation sowie Vorträge prominenter Referenten vorgesehen, an denen laut Loretto auch Kardinal Christoph Schönborn sein Mitwirken zugesagt hat. Zweimal pro Woche ist ein Missionseinsatz etwa in Pfarren oder bei Gesprächsabenden geplant, an den Wochenenden ist Freizeit.

Die Barmherzigen Schwestern überließen den Lorettos das Haus, in dem auch ein ostkirchliches Gebetszentrum eingerichtet ist, für einen symbolischen Euro für 20 Jahre. Die noch nicht abgeschlossene Renovierung kostet insgesamt 2,3 Millionen Euro, wobei drei Viertel bereits abgedeckt sind; 80.000 Euro kamen von der Erzdiözese, der Rest von Spendern.
Zur Webseite: www.home-salzburg.com

Zurück