Mit "Papst-SMS" durch die Fastenzeit

 

Ab Aschermittwoch 40 Tage lang bis Karsamstag täglich gratis ein Papst-Zitat aufs Handy

 

WIEN (kap - 8.2.2016) /Ab Aschermittwoch bietet die katholische Kirche in Österreich während der Fastenzeit wieder eine SMS-Aktion mit Papstgedanken an. Bis zum Karsamstag erhalten Interessierte an den 40 Tagen der Fastenzeit kostenlos ein SMS mit Zitaten von Papst Franziskus. Dabei handelt es sich um Worte aus Reden und Predigten des Papstes aus dem dritten Jahr seines Pontifikats sowie um ausgewählte päpstliche Twitter-Kurzbotschaften. Anmelden kann man sich dazu ab sofort über das Mobiltelefon durch eine SMS mit dem Kennwort PAPST an die Telefonnummer 0664/6606651.

"Die päpstlichen Kurzbotschaften sind Impulse für den persönlichen Glauben und motivieren gleichzeitig zu einem aktiven christlichen Leben", so der Medienreferent der Bischofskonferenz, Paul Wuthe, über das Ziel der Aktion. Diese "etwas andere SMS" würden sich als Einladung zur "Entschleunigung" und "Besinnung auf das Wesentliche" verstehen. "Papst Franziskus geht es um die Alltagstauglichkeit des Glaubens, und die bringt er in seinen Worten auf den Punkt", so Wuthe über die ausgewählten Zitate.

Die Zusendung der Kurzmitteilungen ist für den Empfänger mit keinen Kosten verbunden. Das SMS-Service funktioniert für alle Handys österreichischer Mobilfunkbetreiber. Nach der Anmeldung per SMS mit dem Schlüsselwort PAPST an die Telefonnummer 0664/6606651 erhält man ab Aschermittwoch, 10. Februar, bis Karsamstag, 26. März, täglich ein Papst-SMS. Anmeldungen während der Fastenzeit sind laufend möglich.

Wuthe erinnerte daran, dass schon im Vorfeld des Papstbesuches 2007 und in der Fastenzeit 2008 und seit 2011 jährlich zur Fastenzeit Papst-SMS-Aktionen erfolgreich durchgeführt wurden.
Weitere Informationen zur Aktion sind unter www.katholisch.at abrufbar.

Zurück