Motivation & Inspiration aus Baltimore

 

Innovation. Pfarrer Michael White von der Church of the Nativity (Geburtskirche) in Baltimore war Ende Mai zu Gast beim LIVT-Erlebnistag in der Pfarre Taxham

 

Salzburg-Taxham. Etwa 120 Menschen aus verschiedenen deutschsprachigen Pfarren sind zum LIVT-Erlebnistag mit Pfarrer Michael White nach Taxham gekommen, um sich innovative und frische Ideen für die Arbeit in ihren Pfarren zu holen. Eingeladen hat Pfarrer White die Unternehmensberatung „Pastoralinnovation“, die Innovation im kirchlichen Bereich unterstützt. 

Beim LIVT-Erlebnistag – LIVT steht für  Leben, Inspirieren, Vitalisieren, Transformieren – geht es darum, „dass engagierte Menschen begründete Hoffnung schöpfen, dass Pfarren wieder aufblühen können“, sagt Georg Plank von „Pastoralinnovation“. „Wir haben Programme entwickelt, die nicht nur motivieren, sondern auch notwendige Kompetenzen vermitteln. Erneuerung braucht Know-how und Prozesse, die wir mithilfe von Werkzeugen der modernen Innovationsforschung wirkungsvoll steuern. Einzige Voraussetzung ist der Wille, besser werden zu wollen und sich nicht mit dem Status quo zufrieden zu geben“, weiß Plank. Ziel sei, dass die Menschen erleben können, was die Frohe Botschaft bedeutet. Pfarren sollten den göttlichen Geist in allen Menschen zum Leben erwecken, um damit zu Orten der Erneuerung der ganzen Gesellschaft im Geiste Jesu zu werden.

Wie man die Jugend erreicht

In der Church of the Nativity in Baltimore werden Jugendliche klar mit der Frohen Botschaft konfrontiert – und das in einer Art und Weise, die sie reizvoll und attraktiv für sie macht, weil sie ihre Sehnsüchte nach einem geglückten Leben beantwortet. Respekt vor der freien Entscheidung ist dabei selbstverständliche Voraussetzung. 

Im Herbst 2015 besuchte eine Delegation der Erzdiözese Salzburg die Pfarre in Baltimore, um den Aufbruch und das Wachstum dieser Gemeinde kennen zu lernen. In Folge rief das Seelsorgeamt beim Zukunftsprozess das „Netzwerk Neues Wachstum“ ins Leben, aus dem sich 2019 das Projekt „Wachtum 8.0“ entwickelt hat, das sich um Innovation in der Kirche bemüht. 

Ende Mai kam nun Father White nach Österreich.„Es gab eine Menge zukunftsträchtiger Impulse, die in der Pfarre Taxham Frucht bringen werden“,  ist Christoph Schobesberger, Pfarrassistent in Taxham nach dem Erlebnistag überzeugt.

Frischer Wind für heimische Pfarren

RB: Welche Aufgaben hat Ihrer Meinung nach eine Pfarre in der heutigen Zeit?

White: Mir ist es ein großes Anliegen, dass die Christinnen und Christen in der Nachfolge von Jesus wachsen und dass wir auch die kirchenfernen Menschen erreichen.

RB: Was ist das Schönste an Ihrer Arbeit als Pfarrer?

White: Das Schönste ist, zu sehen wie sich das Leben der Menschen verändert und zu staunen wie sie wachsen in ihrer Freundschaft zu Christus.

RB: Was war das Besondere am LIVT-Erlebnistag?

White: Besonders war für mich, Gemeinsamkeiten festzustellen und Brücken zwischen unserer Gemeinde und den deutschsprachigen Gemeinden zu bilden. Obwohl die Pfarrgemeinden in den USA und diesem Land sehr unterschiedlich sind, haben wir doch sehr viel gemeinsam.

RB: Es wird immer schwieriger, die Jugend zu erreichen. Wie gewinnen Sie die Jugendlichen?

White: Junge Menschen wissen oft noch nicht genau, was es bedeutet, in einer christlichen Gemeinschaft zu sein und was das Evangelium für jeden Einzelnen von ihnen bedeutet. Wir versuchen den Jugendlichen auf eine neue und frische Weise zu zeigen, wie sie Jesus begegnen können.

RB: Welchen Stellenwert hat Musik in der Kirche? 

White: Musik ist extrem wichtig. Wir nennen die Musik das Wasser, auf dem die Wochenendgottesdienste segeln.

 

„Rebuilt. Die Geschichte einer katholischen Pfarrgemeinde“ 
von Michael White und Tom Corcoran, 
Verlag: Pastoralinnovation, 
ISBN: 978-3-9504250-0-0.

 

Foto 1: Reges Treiben: Die etwa 120 Teilnehmenden des LIVT-Erlebnistages in der Pfarre Taxham nehmen sich inspirierende Impulse in Buchform mit nach Hause.  

Foto 2: Father Michael White inspirierte die Teilnehmenden des LIVT-Erlebnistages.

Fotos: RB/Schneckenleithner

 

 

Zurück