Neuer Bischof für Partnerdiözese im Kongo

 

Salzburger Delegation bei Bischofsweihe von P. Toussaint Iluku Bolumbo in Bokungu-Ikela – an der Spitze Weihbischof Hansjörg Hofer

 

SALZBURG (eds-23.7.2019) / P. Toussaint Iluku Bolumbo ist neuer Bischof in Salzburgs Partnerdiözese Bokungu-Ikela in der Demokratischen Republik Kongo. Bei der feierlichen Bischofsweihe vergangenen Sonntag war auch eine Delegation aus der Erzdiözese Salzburg vor Ort – an der Spitze Weihbischof Hansjörg Hofer und Bischofsvikar Martin Walchhofer. In den Kongo gereist waren auch Maria Stemberger, Vorsitzende der Katholischen Jungschar, und Mathieu Lobingo, Leiter des Begegnungszentrums Bondeko in Salzburg, sowie Vertreter der Herz-Jesu-Missionare und Benjamin Mpongo Emeke, ein Priester aus Bokungu-Ikela, der seit mehreren Jahren in Salzburg studiert.

Papst Franziskus hat den 54-jährigen Herz-Jesu-Missionar Bolumbo am 13. Mai dieses Jahres zum Bischof von Bokungu-Ikela ernannt. Die Diözese war seit November 2016 vakant, nachdem Bischof Fridolin Ambongo Besungu zum Erzbischof von Mbandaka-Bikoro ernannt wurde. Bischof Emery Kibal Nkufi Mansong’loo hat seit März 2018 die Diözese als Apostolischer Administrator geleitet.

P. Toussaint Iluku Bolumbo war zuletzt Regionalsuperior der französischsprachigen afrikanischen Union (Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Senegal und Kamerun).

Fotos: Eindrücke von der feierlichen Bischofsweihe in Bokungu mit den Salzburger Gästen.

Fotos: eds/M. Lobingo/Walchhofer

 

 

Zurück