Orientierungstage im Schuljahr 2015/2016

 

Im Mittelpunkt von Orientierungstagen stehen die jungen Menschen mit dem was ihnen wichtig ist, ihren eigenen Hoffnungen, Wünschen und Sehnsüchten.

 

Springende Jugendliche vor Sonnenuntergang

SALZBURT (eds/kj - 2.8.2016) /Am Höhepunkt der Sommerferien darf die Katholische Jugend auf ein erfolgreiches Schuljahr zurück blicken. Mehr als 25 Schulklassen aus der Erzdiözese Salzburg haben das Angebot der Orientierungstage in Anspruch genommen - mit über 750 Schüler/innen wurde an den unterschiedlichsten Themen gearbeitet. Das Angebot der Katholischen Jugend Salzburg richtet sich an Schüler/innen der 12. Schulstufe, sich an einem oder mehreren Tagen abseits des Schulalltags und der täglichen Umgebung mit persönlichen oder gesellschaftlichen Fragen auseinander zu setzen. Diese Zeit bietet den jungen Menschen Raum, Hoffnungen und Sehnsüchten im eigenen Leben nachzuspüren.

Hierfür wird von ausgebildeten Orientierungstageleiter/innen ein erlebnispädagogisches Programm zu einem von der Klasse gewählten Thema zusammengestellt. Häufig werden Themen wie Klassengemeinschaft, Glaube – kritisch hinterfragt Sucht – Sehnsucht und Abhängigkeit, Tod, Trauer und Auferstehung, Sinn des Lebens, Kommunikation und Konfliktlösung gewünscht.

Die Orientierungstage basieren auf den Prinzipien der Freiwilligkeit, Wertschätzung, Ganzheitlichkeit und Vertraulichkeit und entstammen einer großen pädagogischen Vielfalt (Sozial-, Erlebnis-, Theater-, Umwelt-, Religionspädagogik,…).

Auch heuer gibt es wieder die Möglichkeit, am Grundkurs Orientierungstage leiten teilzunehmen um selbst Klassen zu begleiten. Die Ausbildung startet am 22.09.2016 14:30 Uhr und geht bis 25.09.2016 13:00 Uhr im Jugendhaus der Katholischen Jugend Salzburg steyleWelt, Kreuzberg 1, 5500 Bischofshofen.

Beim Grundkurs lernt man Grundlagen um Orientierungstage qualitätsvoll und prozessorientiert leiten zu können:
Themen der Ausbildung für junge Erwachsene ab 19 Jahren sind unter anderem:

  • Inhaltlicher und struktureller Aufbau
  • Methoden kennen- und flexibel anwenden lernen
  • Themen inhaltlich und methodisch erarbeiten
  • Auseinandersetzung mit den Lebenswelten Jugendlicher
  • Grundlagen prozessorientierten und gruppendynamischen Arbeitens
  • Theorie und Praxis religiöser Gebets- und Feierkultur
  • Jugendschutzgesetz und schulrechtliche Grundlagen

Information und Anmeldung:
http://salzburg.kjweb.at/grundkurs-ot-leiten/

Zurück