Papstorden für 90-jährige Seelsorgerin

 

Klaudia Rott aus St. Johann/Pongau war eine der ersten Pastoralassistentinnen

 

SALZBURG / ST. JOHANN IM PONGAU (eds - 5. 11. 2015) / Auch wenn sie seit 1988 in Pension ist, ist die 90-jährige Klaudia Rott aus St. Johann im Pongau immer noch in der Pfarre aktiv. Vom Organistendienst über den Frauengebetskreis und die Mitarbeit im Sozialausschuss arbeitet sie in der Pfarre mit. Als Dank überreichte ihr gestern Alterzbischof Alois Kothgasser in Vertretung von Erzbischof Franz Lackner den Orden „Dama dell´Ordine di San Silvestro Papa“ (Orden des Hl. Papst Silvester).

Seelsorgeamtsleiter Prälat Balthasar Sieberer würdigte in seiner Laudatio die Verdienste der Pongauerin. Sie hatte 1949 bis 1952 das Seminar für kirchliche Frauenberufe absolviert und war dann eine der ersten Seelsorgehelferinnen (heute: Pastoralassistentinnen) in Österreich. Zunächst wirkte sie in Hausleiten bei Stockerau in der Erzdiözese Wien, bis sie Leiterin des Mädchenheims St. Sebastian in Salzburg wurde.

Ab 1959 lebte sie in St. Johann, 1964 erwarb sie die Lehrbefähigung für die Volksschule. Klaudia Rott arbeitete in der Pfarrkanzlei, übernahm den Religionsunterricht und kümmerte sich um die Jungschar und die Jugend, Bücherei, Pfarrblatt, Sakramentenvorbereitung, Cursillo, Kindergottesdienste, und Krankenbesuche. Der Organistendienst ist ihr bis heute ein besonderes Herzensanliegen. „Fromm sein allein ist zu wenig, du warst einfach da, wenn die Menschen dich brauchten“, zollte Prälat Sieberer der Geehrten volles Lob für ihre unermüdliche Arbeit.

Als sie 1988 in Pension ging, erhielt sie von der Erzdiözese bereit den Rupert- und Virgil-Orden in Gold. Doch die rührige und tiefgläubige Frau ist noch immer in der Pfarre aktiv, „sie ist ein lebendiger Schatz der Pfarre“, wie es Pfarrer Adalbert Dlugopolsky ausdrückte. Alterzbischof Kothgasser würdigte Klaudia Rott als eine Frau, „die die Faszination von Gott weitergegeben hat“.

Foto: Alterzbischof Alois Kothgasser überreichte Klaudia Rott den Orden des Hl. Papst Silvester. Am Bild v. l. n. r. Prälat Sieberer, Alterzbischof Kothgasser, Klaudia Rott und Pfarrer Adalbert Dlugopolsky.
Foto: EDS

Zurück