Passionscamp in Thiersee

 

Neue Wege gehen und vermehrt auch junge Menschen mit ihrer Passion ansprechen - dieses Ziel haben sich die Thierseer für ihr Passionsjahr 2016 gesetzt.

 

THIERSEE (eds/jungschar 7. 4. 2016) Gemeinsam Glauben erleben - diese Möglichkeit besteht beim ersten Passionscamp von 5. bis 8. August für 12- bis 16-Jährige in Thiersee. Dabei haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, die über 200 Jahre alte Tradition des Thierseer Passionsspiels hautnah mitzuerleben.

Mit Unterstützung der Katholischen Jungschar Salzburg und Innsbruck wird interessierten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten, sich aktiv mit der Lebens- und Leidensgeschichte Jesu Christi auseinanderzusetzen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Gemeinsam die Passion erleben

Von Freitag bis Sonntag werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Passionscamps im Rahmen eines aufregenden Programms bewusst an die Passion herangeführt und mit den Besonderheiten des Thierseer Mysterienspiels vertraut gemacht. So lernt man bei einer Führung durch das Passionsspielhaus am Ufer des Thiersees nicht nur das 1926 erbaute Festspielhaus kennen, sondern erhält auch einen Einblick in die Vergangenheit dieser alten Tradition. Das große Highlight des Wochenendes wird aber der gemeinsame Besuch der Passionsspiele am Samstagnachmittag sein. Zudem wird auch die Möglichkeit bestehen, die Darsteller zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen.

Tolles Rahmenprogramm

All dies geschieht im Rahmen eines Zeltlagers. Am Ufer des Thiersees wird ein eigener Zeltplatz errichtet. Dort hat man nicht nur die Möglichkeit, tollen und interessanten Freizeitmöglichkeiten nachzugehen, sondern kann auch gleichgesinnte junge Menschen treffen und neue Freundschaften knüpfen.

Eingeladen sind Kinder- und Jugendgruppen mit ihren Begleitpersonen. Dabei ist jeder herzlich willkommen, wie der Obmann des Thierseer Passionsspielvereins, Johann Kröll, betont: „Wir freuen uns schon auf ein spannendes Wochenende und hoffen, dass wir unsere Begeisterung für die Passion weitergeben können.“

Mit dem gemeinsamen Besuch des Sonntagsgottesdienstes findet das Wochenende dann einen gebührenden Ausklang.  

Infos und Anmeldungen für Kinder- und Jugendgruppen:
www.kirchen.net/jungschar,  kath.jungschar.sbg@kirchen.net

 

 

Bild: Anni Grones (Jungschar-Gruppenleiterin in Hinterthiersee), Wolfgang Hammerschmid-Rücker und Angelika Hechl (Katholische Jungschar Salzburg), Johann Kröll (Obmann des Thierseer Passionsspielvereines), Marksteiner Helene (Jungschar-Gruppenleiterin in Hinterthiersee)

 

Foto: Gmedia

Zurück