„Schutz und Geborgenheit schenken“

 

Caritas bittet dringend um Spenden für Flüchtlinge für die kalte Jahreszeit

 

SALZBURG (eds – 21. 8. 2015) / In Anbetracht der nahenden Herbst- und Winterzeit bittet die Caritas Salzburg die Bevölkerung dringend um Unterstützung für Flüchtlinge im Bundesland Salzburg und im Tiroler Unterland. Zur Versorgung der täglich steigenden Zahl von Asylwerberinnen und Asylwerbern in bestehenden und neuen Quartieren, aber auch in Zelt- und Containerunterkünften werden dringend Geld- und Sachspenden (warme Winterbekleidung, etc.) benötigt. Das Sammeln und Verteilen der Sachspenden wird über das Logistikzentrum der Caritas abgewickelt. Auch freiwillige Helfer sind jederzeit willkommen.

„Noch ist es Sommer, aber wie schnell sind Herbst und Winter da und die Menschen in den Flüchtlingsquartieren brauchen warme Kleidung und Schuhe“, sagt Caritas Direktor Johannes Dines.  Das Caritas-Logistikzentrum sammelt alle Sachspenden und gibt diese an Flüchtlinge weiter. Der Caritas Direktor bittet die Salzburger Bevölkerung „mitzuhelfen, Menschen, die eine meist traumatische Flucht hinter sich haben, mit dem Notwendigsten zu versorgen und ihnen ein wenig Schutz und Geborgenheit zu schenken.“ Eine besondere Freude könne man den Flüchtlingen machen, indem man (Kinder-) Bücher in Deutsch spende, so Dines.  

Sachspenden dringend benötigt

„In den Flüchtlingsunterkünften fehlt es momentan - und im Hinblick auf die kalte Jahreszeit besonders - vor allem an warmer Kleidung, Hygieneartikeln sowie an Bettwäsche und Handtüchern“, so Martin Huber, Bereichsleiter Beschäftigung und Betriebe der Caritas Salzburg und verantwortlich für das carla Logistikzentrum, in dem die Sachspenden gesammelt und weiterverteilt werden. Die Caritas Salzburg bittet die Salzburgerinnen und Salzburger um die Abgabe von gut erhaltenen Hosen, Oberteile, Pullover, Jacken und Schuhe vorwiegend für Männer und für Herbst und Winter im Caritas Logistikzentrum. Dringend gebraucht werden zudem auch Hygieneartikel wie Seife, Duschgel, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten oder Nassrasierer sowie Handtücher und Bettwäsche.

Freiwilliges Engagement gefragt

Freiwillige, die sich für Asylwerbende einsetzten möchten, können dies, vermittelt durch das Freiwilligenzentrum der Caritas Salzburg, auf vielfältigen Gebieten tun: Vom Einsatz bei Deutschkursen über die Begleitung von Freizeitaktivitäten bis hin zur Mithilfe bei der Essensausgabe. Aktuell werden noch dringend freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Caritas Flüchtlingsquartier in Thalgau für schlafende Nachtdienste sowie freiwillige Helfer, die mittags und abends bei der Essenausgabe bzw. der Organisation der Mahlzeiten helfen, gesucht.

Caritas Flüchtlingsarbeit in Salzburg

Asylwerbende können vielfältige professionelle Betreuungs- und Beratungsangebote der Caritas in Anspruch nehmen. Dazu zählt zum Beispiel die Unterbringung in einem Caritas Flüchtlingshaus, die Grundversorgung, Sotiria-Psychotherapie genauso wie rechtliche Unterstützung, Informationen zum Asylverfahren oder Beratung bei einer freiwilligen Rückkehr. Die Kleiderausgabe erfolgt durch die drei carla Second-Hand-Läden in Salzburg.

Spendenkonto Caritas: 

Raiffeisenverband Salzburg
IBAN AT11 3500 0000 0004 1533, BIC RVSAAT2S
Kennwort: Flüchtlingshilfe  

Sachspenden können werktags im Logistikzentrum der Caritas, Anton-Graf-Straße 4, 5020 Salzburg zu folgenden Zeiten abgegeben werden: Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr; Freitag von 8.00 bis 14.00 Uhr.  

Weitere Infos: www.caritas-salzburg.at  

Foto: Caritas Direktor Johannes Dines (li) und Martin Huber, Bereichsleiter Beschäftigung und Betriebe der Caritas Salzburg bitten um Sachspenden für Flüchtlinge im Bundesland Salzburg und im Tiroler Unterland. Foto: Caritas Salzburg / Wild & Team

Zurück