Stille erleben – Sinn erfahren

 

Katholische Kirche mit ihrem Urlaubs-Angebot auf der Ferienmesse Wien

 

SALZBURG (eds-4.1.2019) / Zum zweiten Mal ist die katholische Kirche auf der Ferienmesse Wien vom 10. bis 13. Jänner vertreten. Kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Ordensleute stellen dabei sinnstiftende Orte vor. „Die Menschen suchen nach wie vor stark nach Sinn, Orientierung und Stille“, sagt Hermann Signitzer, Tourismusreferent der Erzdiözese Salzburg. 

Sinnstiftende Orte kennen lernen 

„Kirche muss sich mit ihrem Angebot nicht verstecken. Wir haben sinnstiftende Orte wie das Kapuzinerkloster Salzburg oder das Geistliche Zentrum Embach: Dort erwartet die Gäste ein warmherziger Empfang, gute, ,entstaubte‘ Theologie und herzliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, beschreibt Signitzer. Das Angebot sei eine „Antwort auf ein breites Bedürfnis nach Zur-Ruhe-Kommen, Auftanken, Heilung und In-sich-Gehen, Ausbrechen aus hektischem, übersättigtem und oft nicht sinnerfülltem Alltag.“ Dafür fehle noch ein Marketingportal, das sinnstiftende Orte auflistet. „Ein kirchlicher Marketingkanal für den deutschen Sprachraum soll aufgebaut werden. Die Messen sind vorbereitende Arbeit.“ 

Ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen wie einem Wochenende im Kapuzinerkloster Salzburg, eine Übernachtung im Salzburger Priesterseminar oder im Stift Göttweig wartet beim Messestand der katholischen Kirche in Wien auf die Besucherinnen und Besucher. Außerdem liegt das Magazin inpuncto auf, das auf 24 Seiten sinnstiftende Orte vorstellt. 

1.000 Gespräche auf der Ferienmesse Wien 2018 

Die Erzdiözese Salzburg ist 2019 zum zweiten Mal bei der Ferienmesse Wien und im Februar zum dritten Mal bei der Reise- und Freizeitmesse f.re.e München (20. – 24. Februar) vertreten. Vergangenes Jahr war der Stand in Wien gut besucht, mehr als 1.000 Gespräche – darunter viele seelsorgliche – kamen zustande. „Manche Menschen, die der Kirche fern stehen, sind erstaunt uns zu sehen, kirchlich Nahestehende freuen sich“, erzählt der Salzburger Tourismusreferent. 

Der Messeauftritt ist eine Kooperation der Tourismusreferenten der Diözesen Salzburg, Innsbruck, Gurk und Linz. Vertreten sind unter anderem Klösterreich, Der Pilger, Heilsame Orte, Bibelwelt, Pilgern in Österreich usw. 

Foto: Hermann Signitzer, Tourismus- und Freizeitpastoral der Erzdiözese Salzburg (Mitte), im Gespräch beim Stand der katholischen Kirche auf der Ferienmesse Wien 2018.

Foto: Erzdiözese Salzburg 

Bei Rückfragen: Hermann Signitzer, Tourismus- und Freizeitpastoral der Erzdiözese Salzburg
Tel.: 0676/87 46 20 64, Mail: tourismusreferat@seelsorge.kirchen.net 

Zurück