Trauer um Pfarrer GR Peter Denessen

 

Die Erzdiözese Salzburg trauert um den langjährigen Pfarrer der Tiroler Gemeinde Waidring

 

SALZBURG (eds-11.3.2020) / Geistlicher Rat Peter Denessen ist am 9. März 2020 im 89. Lebensjahr und seinem 55. Jahr als Priester verstorben. Der Begräbnisgottesdienst findet am Freitag, 13. März 2020, um 10 Uhr in der Basilika Mondsee statt.

Peter Denessen wurde am 11. Jänner 1931 in Tegelen (Niederlande) geboren und am 8. September 1965 im oberösterreichischen Engelhartszell zum Priester geweiht. Nach seiner Zeit bei den Trappisten wirkte er ab 1967 als Kooperator in Brixlegg und Salzburg-Nonntal, als Provisor in Hüttau und 21 Jahre als Pfarrer in Waidring. Während dieser Zeit war er auch Provisor in St. Jakob in Haus. Als Pensionist betreute er als Hausgeistlicher die Bewohner der Seniorenresidenz Kahlsperg. Seinen Lebensabend verbrachte er in Mondsee.

Seine Wegbegleiter beschreiben Denessen als kunstsinnig, reiselustig und sehr an der Geschichte interessiert. Er habe großes Vertrauen zu den Heiligen gehabt und sei oft zu den heiligen Stätten der Christenheit gepilgert. Sein priesterliches Wirken sei von tiefem Gottvertrauen und einer innigen Liebe zu seinen Pfarrgemeinden geprägt gewesen.

Der Seelenrosenkranz findet am Donnerstag, 12. März 2020, um 18.30 Uhr in der Basilika Mondsee statt. Der Begräbnisgottesdienst wird am Freitag, 13. März 2020, um 10 Uhr ebenda gefeiert. Anschließend wird die sterbliche Hülle von Pfarrer Denessen in der Priestergruft zur letzten Ruhe gebettet.


Foto: Pfarrer i. R. Peter Denessen ist im 89. Lebensjahr und im 55. Jahr als Priester verstorben.

Zurück