„Vom Papyrus bis zum Rizinusstrauch“

 

Salzburger Bibelwelt eröffnet neuen Bibelgarten

 

 

 

SALZBURG (eds – 14.6.2016) / Die Elisabethvorstadt erhält einen neuen kulturellen Erholungsort. Am Samstag, 18. Juni 2016, um 10 Uhr, wird der neue Bibelgarten der Bibelwelt Salzburg eröffnet.

Bei dem seit April 2015 entlang der Kirchenmauer wachsende Gartenstück von St. Elisabeth ist der erste Planungsabschnitt fertig. Pfarrer Heinrich Wagner freut sich: „Die Bibelwelt hat jetzt einen grünen Vorgarten erhalten, ein paradiesisches Stückchen Erde.“

Entworfen und umgesetzt wurde das Projekt vom Salzburger Gartenkünstler Norbert Kopf und zahlreichen ehrenamtlichen HelferInnen. Mehr als 100 biblische Pflanzen wachsen in dem Gartenstück.

Der Bibelgarten kann kostenlos besucht werden. Ab Herbst werden spezielle Themen-Führungen unter dem Motto „Vom Papyrus bis zum Rizinusstrauch“ angeboten. Gesucht werden Ehrenamtliche, die Freude am Gärtnern in einer Gemeinschaft von Geleichgesinnten haben und mit Norbert Kopf den Garten vierzehntägig (jeweils am Montag) pflegen. Interessenten melden sich bitte bei Dir.Dr. Eduard Baumann: Tel: 0676/87467085 oder bibelwelt.at@gmail.com

Der nächste Bibelgärtner-Termin ist der 20.6.2016, 8-17 Uhr.

Die Bibelwelt Salzburg versteht sich als ein Erlebnishaus, in dem biblische Geschichten hautnah am eignen Leib erlebt werden können. Sie wird vom ökumenisch geführten Verein „Bibelwelt“ mit Unterstützung der Stadtpfarre St. Elisabeth und des Seelsorgeamtes der Erzdiözese Salzburg getragen. Spenden: Raiffeisen Salzburg: BIC: RVSAAT2S,  IBAN: AT53  3500  0000  5911  4165, lautend auf „Bibelwelt“. ZVR-Zahl: 547155927

Infoline und Fotomaterial:
Dir. Dr. Eduard Baumann, Bibelwelt
Plainstraße 42 A
5020 Salzburg
Tel.: 0676/87467085
Bibelwelt.at@gmail.com
www.bibelwelt.at

 

Foto: Baumann / Bibelwelt

 

 

Zurück