„Von Engeln behütet, von Menschen beschirmt"

 

Leben und Kunst im Hospiz – ein besonderer Abend zum Adventbeginn

 

Salzburg (eds/RH-4.12.2018) / Das Raphael Hospiz in Salzburg-Morzg führt, seit die Barmherzigen Brüder es übernommen haben, einen Erzengel im Namen: Raphael, den Begleiter des Tobit im Alten Testament, Engel der Heilung und Behüter der Kranken in den christlichen Engelsvorstellungen. Was die Engel können, können wir Menschen nicht. Aber wir können Menschen in schweren Lebenslagen, Kranke, ins Abseits Gedrängte und Hilfsbedürftige immerhin beschirmen, begleiten und sie unterstützen. Darüber hat vor kurzem im Raphael Hospiz eine interessante Gästerunde diskutiert: Erzbischof Franz Lackner, der Schirmherr des Raphael Hospizes sowie Christina Repolust, Erwachsenenbildnerin, Mitarbeiterin im Seelsorgeamt, Leiterin einer Schreibwerkstatt mit Verkäuferinnen und Verkäufern der Salzburger Straßenzeitung „apropos“. Außerdem: Elisabeth Resmann, Geschäftsführerin des DomQuartiers, in den Museen von prächtigen Bilder-Engeln umgeben, im Privatleben Absolventin einer Sterbebegleitungsausbildung und der Künstler Johann Weyringer, der schon viele Engel gemalt hat und mit seinen Bildern benefizmäßig immer wieder Segen bringt. Berührende, farbintensive und verspielte Bilder der Salzburger Künstlerin Monika Maria Weiß sind übrigens noch den ganzen Advent in der Stiegenhausgalerie zu sehen.

Der Schauspieler Thomas Landl, in TV-Serien häufig zu sehen, las vorweihnachte Geschichten vom Herbergsuchen, von launigen Hirten, vom Friedenfinden. Lieder aus ihrer brandaktuellen Weihnachts-CD „Es wird scho…“ gaben Ilona und Christoph Lindenbauer, bekannt unter dem Künstlernamen „Bock auf Heidi“, zu Gehör; ihre ganz besonderen Versionen bekannter Advent- und Weihnachtsweisen verzauberten das Publikum. Das Fazit der Anwesenden: „Das war einer von jenen Abenden, wo manchmal einfach die passenden Worte fehlen, um dieses besondere Gefühl, das in diesen zwei Stunden den Raum und die Herzen erfüllte, wiederzugeben."

„Leben & Kunst im Hospiz"

Informieren, unterhalten, zum Nachdenken, Nachspüren, zum Lachen und zu tiefen Gefühlen anregen. Das ist das Ziel der Veranstaltungsreihe „Leben & Kunst im Hospiz". Es geht dabei um das würdevolle Leben, das würdige Sterben, um das Trauern, das Gedenken, das Erinnern. Namhafte Künstlerinnen und Künstler sowie Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens kommen dafür gerne ins Raphael Hospiz. 

Weitere Infos über das Hospiz und Veranstaltungstermine unter www.freunde-raphaelhospiz-sbg.at

Foto: Gute Laune beim Abend im Raphael Hospiz: Erzbischof Franz Lackner – r. neben ihm Pater Prior Michael Blazanovic OH.

Fotos: Raphael Hospiz

 

 

 

 

Zurück