Wir bitten um Ihr Gebet

 

für Pfarrer Andreas Radauer, der am So, 13. September, verstorben ist.

 

SALZBURG (eds – 14. 9. 2015) / Andreas Radauer wurde am 22. November 1934 in Eugendorf geboren. Er studierte Theologie und wurde  1957 zum Diakon geweiht, im darauffolgenden Jahr empfing er am 13. Juli die Priesterweihe im Salzburger Dom. 1976 wurde der Verstorbene ins Kollegiatsstift Seekirchen aufgenommen.

Über Jahrzehnte war Radauer in verschiedenen Pfarren der Erzdiözese als Seelsorger tätig, u.a. in Kitzbühel, Adnet, Seekirchen, Krispl, Mühlbach und Elixhausen . Am längsten wirkte er als Stadtpfarrer in Bischofshofen von 1989 bis 2008. Zudem war der Kapitularkanoniker von 2002 bis 2009 Dechant des Dekanats St. Johann i. Pg.

Radauer war Träger zahlreicher Ehrungen, wie der Ehrenbürgerschaft Seekirchen, des Ehrenrings der Gemeinde Eugendorf, des Goldenen Verdienstkreuzes des Landes Salzburg, des Kulturpreis Bischofshofen und des Ehrenrings der Stadtgemeinde Bischofshofen.

Am Freitag, 18. September, findet um 10.00 Uhr der Gottesdienst für den Verstorbenen in der Stiftskirche Seekirchen statt. Anschließend Beisetzung in der Priestergruft.

Am Donnerstag, 17. September, ist um 19.00 Uhr ein Dankgottesdienst in seiner Heimatpfarre Eugendorf.

Download Parte

Zurück