Drehscheibe 90

1
Drehscheibe 90 - 10. Jg; 1/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Weltkirchliche News
aus der Erzdiözese Salzburg
Drehscheibe
Nr. 90
Liebe Engagierte in der Weltkirche und für die Weltkirche!
Der Tag der Partnerdiözesen am 6. Jänner 2018 war der Auftakt für das 50-Jahr-Jubiläum unserer welt-
kirchlichen Diözesanpartnerschaften mit Daegu / Südkorea, Bokungu-Ikela / Dem. Rep. Kongo und San
Ignacio de Velasco / Bolivien. Im September werden Delegationen aus den drei Ländern nach Salzburg
kommen und wir werden die Lerngemeinschaft Weltkirche konkretisieren.
In der aktuellen „Drehscheibe“ gibt es wieder Veranstaltungshinweise und Infos rund um die Weltkirche.
So danke ich allen, die Termine oder Infos für diese Ausgabe geschickt haben. Zur gleichen Zeit lade ich
alle ein, mir Termine und Infos in den Pfarren und Einrichtungen zu schicken.
Herzliche Grüße und alles Gute,
Vernetzungstreffen zu Bewahrung der Schöpfung und Weltkirche
Do, 25. Jänner 2018, 19:30 Uhr
Ort: Pfarre St. Georgen, Pfarrhofstr. 1
Mo, 29. Jänner 2018, 19:30 Uhr
Ort: Pfarre Elixhausen, Pfarrweg 1
Do, 1. Februar 2018, 19:30 Uhr
Ort: Pfarre Kuchl, Pfarrzentrum, Markt 1
Veranstaltungen:
12. – 25. Juli 2018
Korea: wo sich Hightech und Spiritualität treffen
Reisenach Daegu, Busan, Seoul, Südkorea
Preis: € 1.295,-
Kontakt: kj@jugend.kirchen.net
mehr Infos und Anmeldung https://www.katholische-jugend.at/salzburg/Veranstaltung/
korea2018/
Do, 25. Jänner 2018, 17:00 – 20:00 Uhr
Workshop für Weltverbesserer
Referentin: Dr.in Andrea Thuma; Einführung & Moderation: Hans Holzinger, JBZ
Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen | 5020 Salzburg
mehr Infos und Anmeldung: www.jungk-bibliothek.org/anmeldung; Tel.: 0662/873206
Freier Eintritt
25. Jänner 2018
2
Drehscheibe 90 - 10. Jg; 1/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Do, 25. Jänner 2018, 14:00 – 17:00 Uhr
Ökumenischer Weltgebetstag 2018
Vorbereitungstreffen
Referentinnen: Veronika Braun, Elisabeth Thurner und Tania Zawadil
Ort: Tagungshaus, Seminarraum 1, Brixentaler Str. 5, 6300 Wörgl
Mehr Infos: www.weltgebetstag.at oder www.kirchen.net/kfb
Mo, 5. Februar 2018, 19:00 Uhr
Friedensaktiv – Frauen für eine gerechte Welt. Aktion Familienfasttag
Gesprächsabend
Referentin: Friederike Flesch, KFB Salzburg
Ort: Bondeko - Ort der Begegnung für Eine Welt, Salzburg
mehr Infos: www.bondeko.org
Mi, 7. Februar 2018, 19:00 Uhr
Träume > Tränen
Informationsabend
Referenten: Stefan Maier (Caritas Auslandsh.), Christian (Fonsi) Springer (Kabarettist)
Ort: Haus Franziskus, Anton-Graf-Straße 4 (Zugang über Fürbergstraße 47)
Anmeldung bis 5.2.: 0662 / 84 93 73-109 / veranstaltungen@caritas-salzburg.at.
Do, 22. Februar 2018, 19:30 Uhr
Sinnvolle und nachhaltige Hilfe für FASSIV: Sozial- und Ausbildungszentrum
für Kinder mit Behinderung in San Ignacio de Velasco, Bolivien
Vortrag
Referentinnen: Elisabeth Wittmann und Karin Weissensteiner
Ort: Pfarrzentrum Rif, Rifer Hauptstraße 37, Hallein-Rif
Vorausschau:
Sa, 24. Februar 2018, 10:00 - 17:00 Uhr
Weltkirchliche Arbeit in der Einen Welt
Weltkirche-Seminar
Hauptreferent: Dr. Michael Meyer
Ort: Bildungszentrum St. Virgil, Ernst-Grein-Str. 14, Salzburg
Anmeldung: St. Virgil, anmeldung@virgil.at
Veranstaltungsnummer: 18-0288
Di, 27. Februar 2018, 10:00 Uhr
Frauen für ein friedliches Kolumbien
Bildungsbrunch
Referentin: Melissa Villegas (Vertreterin der kfb-Partnerorganisation
VAMOS MUJER, Kolumbien)
Ort: Afro-Asiatisches Institut Salzburg, Studierraum (2. Stock)
Fr, 2. März 2018, 19:00 Uhr
Mission live - Mein Volontariat in Ghana
Gesprächsabend
Referent: Maximilian Blender
Ort: Bondeko, Missionshaus Liefering, Schönleitenstraße 1, 5020 Salzburg
mehr Infos: www.bondeko.org
3
Drehscheibe 90 - 10. Jg; 1/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Infos:
Freiwilligeneinsatz im Ausland!
VOLONTARIAT bewegt ist eine vom Sozialministerium (BMASK) anerkannte Trägeror-
ganisation für Freiwilligeneinsätze in Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Die
Einsätze finden in Kinder- und Jugendprojekten der Salesianer Don Boscos oder der
Don Bosco-Schwestern statt und dauern zwischen 10 und 12 Monate. Freiwillige, die
sich für einen Einsatz entscheiden, profitieren von einer qualitativ hochwertigen Vorbe-
reitung, intensiver Begleitung während des Einsatzes und einem genauen Debriefing.
Bewerbungen für den Frühjahrskurs sind noch bis zum 7. Februar 2018 möglich.
Nähere Informationen finden sich auf unserer Website www.volontariat.at.
Papst fordert Frieden im Kongo
Papst Franziskus hat seinen Aufruf zu Frieden im Kongo verstärkt. Am Mittwoch erneu-
erte er im Vatikan seinen Appell zum "Verzicht jeglicher Form der Gewalt" in dem afri-
kanischen Land. Auch die Kirche wolle nichts anderes, als "zu Frieden und zum Ge-
meinwohl der Gesellschaft beizutragen", sagte das Kirchenoberhaupt bei der General-
audienz auf dem Petersplatz. Franziskus hatte schon am Sonntag die Verantwortlichen
aufgerufen, "alles ihnen Mögliche zu unternehmen", um weitere Gewalt zu verhindern
und Lösungen für den Konflikt zu finden. Mindestens sechs Menschen sind laut UNO-
Angaben am Sonntag getötet, 49 verletzt und rund 100 festgenommen worden, als Si-
cherheitskräfte Proteste gegen den kongolesischen Präsidenten Joseph Kabila gewalt-
sam beendeten. Zu den im ganzen Land stattfindenden Märschen als Protest gegen
den weiteren Verbleib Kabilas an der Macht hatte die katholische Kirche aufgerufen.
Die Polizei setzte Tränengas und scharfe Munition ein und schoss auch direkt auf Kir-
chen. mehr Infos: https://www.kathpress.at/ (24.01.2018 (KAP/KNA))
Konflikt mit Südkorea: Nordkorea kündigt Olympia-Delegation an
Das erste Treffen nach zwei Jahren brachte Entspannung: Nordkorea hat angekündigt,
eine Delegation zu den Olympischen Spielen im südkoreanischen Pyeongchang zu
schicken. Im Gegenzug schlägt Südkorea Gespräche über humanitäre Fragen vor. Bei
ihren ersten Gesprächen seit mehr als zwei Jahren haben sich Nord- und Südkorea of-
fenbar angenähert. Nordkorea habe angekündigt, eine hochrangige Delegation mit
staatlichen Vertretern und Sportlern zu den Olympischen Winterspielen im Februar zu
schicken, sagte der stellvertretende Wiedervereinigungsminister Südkoreas, Chun Hae
Sung. Die Wettkämpfe finden im südkoreanischen Pyeongchang statt.
Mehr Infos: http://www.tagesschau.de/ (09.01.2018, Uwe Schwering, ARD Tokio)
Korea: Kirche betet für Friedensgespräche
Die koreanischen Bischöfe blicken mit großer Hoffnung auf die Friedensgespräche, die
am 9.1.2018 in Panmunjom stattgefunden haben. Bei dem Treffen zwischen jeweils ei-
ner Delegation aus Nord- und Südkorea ging es hauptsächlich um die Teilnahme Nord-
Koreas an den Olympischen Spielen, aber auch Familienzusammenführungen waren
Thema. Der Vorsitzende der bischöflichen Kommission für Gerechtigkeit und Frieden
Südkoreas, Bischof Lazzaro You Heung-sik, ist zufrieden, dass es überhaupt zu einem
solchen Treffen kommen konnte. Das sei vor wenigen Wochen noch undenkbar gewe-
sen. „Die koreanische Kirche betet für den Dialog zwischen den beiden Teilen der
Halbinsel“, so der Bischof gegenüber der Nachrichtenagentur Asianews.
mehr Infos: http://www.vaticannews.va/de/ (09 Januar 2018)
4
Drehscheibe 90 - 10. Jg; 1/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Tipp:
Steyler Missionare
Fastenkalender 2018
Texte und künstlerische Gestaltung von österreichischen und indischen Jugendlichen
Bestellen: info@steylermission.at
Bericht:
Eine Wasseraufbereitungsanlage für ARULCHANDRU SPECIAL SCHOOL in Südindien.
Bei meinem Besuch in Südindien im Februar
dieses Jahres, erlebte ich hautnah den kata-
strophalen Wassermangel, vor allem in den
küstennahen, ebenen Gebieten. Tankwagen
mit Wasser fuhren herum und verkauften Trink-
wasser an die in Schlange stehenden Frauen
und Männer. Das Wasser wurde in ca. 10 ltr.
Einheiten verkauft. Die Plastikgefäße wurden
dann mit Karren, Rädern, oder auf den Hüften
tragend, in die Häuser gebracht. Die Felder la-
gen weitgehend brach, die Erde war aufge-
sprungen und es konnte keine Ernte erwartet
werden. Der Grund für diese Dürre lag darin,
dass im Jahr 2016 der Monsunregen weitge-
hend ausgeblieben war. Im Juli 2017 erreichte
den Arbeitskreis „Wir in der EINEN Welt der
Pfarre Hallein“ das nachstehend angeführte
Schreiben von Bruder Augustine, Leiter der
„ARULCHANDRU SPECIAL SCHOOL“. Diese Schule für körperbehinderte Kinder liegt nahe der Halleiner
Schule in Vadipatty.
Lieber Roman! Letztes Jahr ist in unserer Region der Monsunregen ausgeblieben, was eine erhebliche
Dürre und Wasserknappheit zur Folge hatte. Der Grundwasserspiegel war auf Rekordtiefe. Seit Beginn
dieses Schuljahres leiden wir unter extremer Wasserknappheit. Daher müssen wir Wasser von außen zu-
kaufen. Wir haben keine Einrichtung, um Wasser zu speichern. Regenwasser speichern wäre eine Mög-
lichkeit, um uns über diese Schwierigkeiten hinweg zu helfen, aber wir haben keine Wasserspeicher. Wir
planen eine Wasserspeicheranlage im Bereich der ARULCHANDRU SCHOOL. Von allen Gebäuden wird
das Regenwasser gesammelt und mittels Rohrleitungen zu einem unter der Erde liegenden Tank geleitet,
der das Regenwasser aufnimmt. Zusätzlich werden Grundwasserergänzungsbrunnen angelegt. Der ge-
plante Vorhaben würde uns helfen, Wasser zu speichern, wenn es verfügbar ist, so dass das Trinkwasser-
problem gelöst wäre.
Ich habe ein Angebot für die Errichtung eines Untergrundwasserspeichers von einem Baumeister einge-
holt. Die benötigte Summe für dieses Vorhaben beträgt neben der Eigenleistung € 1.500,00.
Lieber Roman, gibt es eine Möglichkeit, dass Sie dieses Vorhaben unterstützen könnten, damit das Trink-
wasserproblem für die behinderten Kinder gelöst werden kann? Ich wäre sehr dankbar dafür.
Da die Finanzlage des Arbeitskreises zum Zeitpunkt der Bitte von Br. Augustine aufgrund div. größerer
Spenden sehr gut war, konnte der dem Anliegen umgehend entsprochen werden. Das Projekt ist bereits
fertig gestellt.
Roman Anlanger
Wir in der Einen Welt, Pfarre Hallein