Drehscheibe 88

1
Drehscheibe 88 - 9. Jg; 8/2017
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Weltkirchliche News
aus der Erzdiözese Salzburg
Drehscheibe
Nr. 88
Liebe Engagierte in der Weltkirche und für die Weltkirche!
Im vergangenen Jahr hat Papst Franziskus den „Welttag der Armen“ eingeführt. Dieser wird heuer erst-
mals weltweit am 19. November 2017 begangen. Er steht unter dem Motto „Liebt nicht mit Worten, son-
dern in Taten“. Er wird nun immer am Sonntag vor dem Christkönigsonntag begangen.
Die Bischofskonferenz und die Caritas haben dieses Anliegen österreichweit aufgegriffen und wollen mit
diesem Tag deutlich machen, dass der Platz der Kirche an der Seite der Armen ist. Sie laden alle kirchli-
chen und pfarrlichen Gruppen der Erzdiözese Salzburg ein, diesen „Welttag der Armen“ gemeinsam zu
nutzen, um konkret Not zu lindern, neue Begegnungsmöglichkeiten zu schaffen und in der Öffentlichkeit
„Armut“ zu thematisieren.
Weitere Infos unter: https://www.caritas-salzburg.at/aktuell/welttag/
In der aktuellen „Drehscheibe“ gibt es wieder Veranstaltungshinweise und Infos rund um die Weltkirche.
So danke ich allen, die Termine oder Infos für diese Ausgabe geschickt haben. Zur gleichen Zeit lade ich
alle ein, mir Termine und Infos in den Pfarren und Einrichtungen zu schicken.
Herzliche Grüße,
Veranstaltungen:
Mo, 6. bis Do, 16. November 2017
16. Entwicklungspolitische Hochschulwochen
mehr Infos: www.suedwind.at/salzburg
Do, 16. November 2017, 19:00 Uhr
Global Space: Mexiko – Die Macht der sozialen Medien
Vortrag mit Diskussion
Referent: Mario Tellez Giron Carmona (Mexiko / Salzburg)
Ort: AAI, Clubraum (EG), Salzburg
mehr Infos: office@aai-salzburg.at
Fr, 17. November 2017, 19:00 Uhr
Ein Jahr Äthiopien erleben (“Volontariat bewegt“)
Gesprächsabend
Referent: Valentin Blender
Ort: Bondeko - Ort der Begegnung für Eine Welt, Salzburg
mehr Infos: www.bondeko.org
Fr, 17. November 2017, 17:00 Uhr
Die neue Völkerwanderung
Benefizlesung mit Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate
zugunsten der Aktion Familienfasttag
Ort: Stanglwirt – Going / Tirol
Kosten: € 15,– / € 10,– für kfb Mitglieder
Infos und Anmeldung: T. Zawadil, Tel. 0676/87466710, tania.zawadil@ka.kirchen.net
13. November 2017
2
Drehscheibe 88 - 9. Jg; 8/2017
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Fr, 17. – So, 19. November 2017
sozial-ökologische Transformationen jetzt!
7. Österreichische Entwicklungstagung
Ort: Karl-Franzens Universität Graz
mehr Infos und Anmeldung: www.entwicklungstagung.at
Do, 23. November 2017, 19:00 Uhr
Im Namen der Religion
Syrien – Bürgerkrieg zwischen Konfessionen?
Gesprächsrunde
Ort: AAI, Clubraum (EG), Salzburg
mehr Infos: office@aai-salzburg.at
Fr, 24. November 2017, 19:00 Uhr
Tansania: spannende Eindrücke und Videos vom Besuch der Heimat von Pfarrer
Dr. Anacletus Ngenza
Vortrag mit den Referenten: Pfarrer Frank Cöppikus-Röttger, Josef Tagwercher, Hubert
Salchegger, Martin Kocher, Jakob Schober, Dr. Hermine Engl
Ort: Stadtsaal Radstadt
mehr Infos: http://www.pfarrverband-radstadt.at/
Sa, 25. November 2017, ab 10:00 Uhr
Tag der Begegnung des byzantinischen Gebetszentrums 2017
Kosmische Liturgie – heaven on earth
mit Dr. Yosyp Veresh (Priester aus der Ukraine), Dr. Daniel Galadza (Universität
Wien), Diakon John Reves (Leiter des Zentrums für Ostkirchliche Spiritualität
„Byzantinisches Gebetszentrums“, Salzburg)
Ort: „BYZANTINISCHES GEBETSZENTRUM“, Bärengässchen 8, 5020 Salzburg
mehr Infos: http://byzantischesgebetszentrum.blogspot.co.at
Do, 30. November 2017, 19:00 Uhr
Als Göttinnen verehrt – als Frauen unterdrückt?
Gesprächsrunde und Filmabend im Rahmen der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“
ReferentInnen: Sumeeta Hasenbichler (Frau und Arbeit), Christian Hackbarth-Johnson
(Univ. Salzburg), Nayana Bhat (INFLUX)
Ort: AAI, Clubraum (EG), Salzburg
mehr Infos:: office@aai-salzburg.at
Fr, 1. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Mission – live. Mein Volontariat in Ghana
Gesprächsabend
Referent: Maximilian Blender
Ort: Bondeko - Ort der Begegnung für Eine Welt, Salzburg
mehr Infos: www.bondeko.org
Fr, 15. Dezember 2017, 10:00-18:00 Uhr
Eine andere Welt ist möglich – Wer macht sie? AkteurInnen zukünftiger Entwick-
lungsperspektiven
AAI Thementag Wintersemester 2017/18 - Planspiel
STRATAGEM: Ausprobieren – Erleben – Lernen
Moderation: Dr. Christian Baumgartner, response&ability
Ort: AAI, Clubraum (EG), Salzburg
Mehr Infos: office@aai-salzburg.at
3
Drehscheibe 88 - 9. Jg; 8/2017
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Vorausschau:
Sa, 24. Februar 2018, 10:00 - 17:00 Uhr
Weltkirchliche Arbeit in der Einen Welt
Weltkirche-Seminar
Hauptreferent: Dr. Michael Meyer
Weltkirche-Seminar
Ort: Bildungszentrum St. Virgil, Ernst-Grein-Str. 14, Salzburg
Anmeldung: St. Virgil
Infos:
Bolivien: Verbaler Schlagabtausch zwischen Morales und Bischöfen
In der Debatte über die Pläne von Boliviens Präsident Evo Morales zu seiner Wieder-
wahl hat sich der Ton zwischen der katholischen Kirche und dem sozialistischen Staats
- und Regierungschef verschärft. "Wir können nicht zulassen, dass sich der Populismus
Stück für Stück in eine Diktatur verwandelt", sagte der Vorsitzende der Bolivianischen
Bischofskonferenz. Eine erneute Kandidatur von Morales wäre von der Verfassung des
südamerikanischen Landes nicht gedeckt. Eine von Morales angestrebte Verfassungs-
änderung wurde bei einer Volksabstimmung im vergangenen Jahr von den Wählern ab-
gelehnt. Trotzdem strebt die sozialistische Regierungspartei MAS auf dem juristischen
Weg eine Verfassungsänderung an, die eine erneute Präsidentschaftskandidatur von
Morales möglich machen soll. Morales warf Teilen der Bischofskonferenz Rassismus
vor: Einige Geistliche seien Feinde, die weiterhin im Zeitalter der Inquisition lebten, zi-
tierte die Zeitung "La Razon" den Präsidenten. "Einige Geistliche können nicht ertra-
gen, dass wir Indios Präsidenten sein können, ich bedaure das sehr."
mehr Infos: https://www.kathpress.at/ (KAP/KNA,16.10.2017)
Welternährungstag: Zahl der Hungernden steigt
Zehn Jahre nach der weltweiten Nahrungsmittelpreiskrise steigt die Zahl der Hungern-
den wieder, schreibt der evangelische Pressedienst. Die jüngsten Statistiken der Ver-
einten Nationen würden belegen, dass 815 Millionen Menschen an chronischem Hun-
ger leiden. Das seien rund 38 Millionen mehr als im Jahr zuvor. Die Publikation analy-
siert die Fehlentwicklung im Ernährungssystem und zeigt Wege aus der Krise auf. Die
Organisationen legten am 16.10.2017 die zehnte Ausgabe des Right to Food and
Nutrition Watch“ vor. Laut Brot für die Welt und FIAN liegt das Hungerproblem nicht an
zu geringer Nahrungsmittelproduktion, sondern an der ungerechten Verteilung.
mehr Infos: http://religion.orf.at/ (religion.ORF.at/epdÖ, 16.10.2017)
Indigene Völker – Bolivien
Einwohner des bolivianischen Nationalparks TIPNIS haben am Rande des aktuellen
Klimagipfels in Bonn für den Erhalt der ökologisch wertvollen Region und gegen einen
von der Regierung um Präsident Evo Morales geplanten Autobahnbau demonstriert. Ihr
Anliegen brachten die Autobahngegner vor dem „Internationalen Tribunal für die Rech-
te der Natur“ vor, das am 9.11.2017 ein „Urteil“ in dem Fall sprechen will. Der Protest
der Indigenen in Deutschland wird in den bolivianischen Medien aufmerksam verfolgt,
nahezu alle großen Zeitungen berichten über die Aktivisten in Bonn.
mehr Infos: http://weltkirche.katholisch.de/ (© KNA / 09.11.2017)
4
Drehscheibe 88 - 9. Jg; 8/2017
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Papst ruft für 2019 Gebetsmonat für Weltmission aus
Papst Franziskus hat den Oktober 2019 als "außerordentlichen Monat der Mission"
ausgerufen. Gerade in Zeiten, die von Krieg geprägt seien sowie vom "betrüblichen
Willen, die Unterschiede zu betonen und Auseinandersetzungen zu schüren", sei es
wichtig, allen Menschen mit neuem Eifer die gute Nachricht der Bibel zu überbringen,
heißt es in einem Brief des Papstes an den Chef der vatikanischen Kongregation für
die Evangelisierung der Völker, Kardinal Fernando Filoni. … Die Kirche muss laut Fran-
ziskus dabei ihren Rückzug in die "eigenen sicheren Grenzen" sowie "jede Form eines
pastoralen Pessimismus" und "steriler Nostalgie" überwinden. Er fordert, sich "der
freudvollen Neuheit des Evangeliums zu öffnen". Der Monat der Weltmission soll nach
dem Wunsch des Papstes Initiativen der Glaubensweitergabe fördern, das Gebet für
die Mission vertiefen und zur biblischen und theologischen Reflexion über die Mission
genutzt werden. Auch die christliche Nächstenliebe sowie die Zusammenarbeit und So-
lidarität unter den Kirchen will der Papst mit der Aktion stärken.
mehr Infos: https://www.kathpress.at/ (KAP, 22.10.2017)
Die geheimen Geschäfte eines Rohstoffgiganten
Nur wenige kennen den Namen eines der größten Rohstoffkonzerne der Welt. Dabei
geht ohne Metalle aus seinen Minen fast nichts mehr: kein Handy, kein Elektroauto.
Glencore hat sich dafür riesige Kupfer und Kobaltvorkommen gesichert, die größten da-
von im Kongo. Obwohl Milliarden Tonnen der begehrten Metalle im Boden des afrikani-
schen Landes stecken, sind die Menschen im Kongo bettelarm. Glencore-Manager da-
gegen sind durch den Börsengang ihres Unternehmens Multimillionäre geworden. Die
ParadisePapers erlauben nun einen nie dagewesenen Einblick hinter die Kulissen der
Rohstoffbranche und zeigen, wie sich einer der größten Rohstoffkonzerne der Welt mit-
hilfe umstrittener Geschäftspartner eines der größten Kupfervorkommen der Welt si-
cherte. mehr Infos: www.tagesschau.de (05.11.2017)
Initiative "Pro Pope Francis" überschreitet 50.000er-Marke
Die Initiative „Pro Pope Francis“, die den Papst und dessen „Pastoralkultur“ der Barm-
herzigkeit gegen innerkirchliche Kritiker verteidigen will, findet weiterhin großen Zu-
spruch. Das Schreiben komme aus der „Breite der Mitte“ einer für die Welt von heu-
te offenen Kirche“, schrieb der Wiener Theologe Paul Zulehner, der „Pro Pope Fran-
cis“ gemeinsam mit dem Prager Religionsphilosophen Tomas Halik initiiert hatte. Er
wies damit auch Kritik an der Aktion zurück. Der Brief und seine Initiatoren ließen sich
nicht unter Kategorien wie „rechts“, „links“, progressiv“ oder „konservativ“ einordnen,
so Zulehner. mehr Infos: https://www.pro-pope-francis.com/ (kap 10.11.2017 sk) /
https://www.kathpress.at/
VII. Nationaler Missionskongress in Bolivien
vom 10. bis 14. Oktober fand in Sucre der VII. Nationale Missionskongress statt. er
zählte ca. 1600 Teilnehmer/innen aus ganz Bolivien. Ziel dieses Treffens war, über das
Wesen der Mission zu reflektieren und den bolivianischen Beitrag für den V. Amerikani-
schen Missionskongress vorzubereiten. Dieser findet im Juli 2018 in Santa Cruz, Bolivi-
en statt.
Tipp:
Neue Ausgabe der DKWE-Info 2017/3
Vor kurzem ist die neue Ausgabe der DKWE-Info zum Thema LANDFLUCHT erschie-
nen.
mehr Infos: http:/weltkirche.kirchen.net
kostenlose Bestellung unter: referat@weltkirche.kirchen.net