Drehscheibe 93

1
Drehscheibe 93 - 10. Jg; 4/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Weltkirchliche News
aus der Erzdiözese Salzburg
Drehscheibe
Nr. 93
Liebe Engagierte in der Weltkirche und für die Weltkirche!
Auch wenn nun die Jugendsynode im Oktober 2018 vor der Tür steht, wird schon eifrig an der Sonder-
synode im Oktober 2019, der sog. Amazonas-Synode“ gearbeitet. Bei einem ersten Vorbereitungstref-
fen wurden nun die Themen dieser Synode festgelegt: Neue Wege in der Seelsorge und Umweltschutz.
Der Titel lautet: „Amazonien - neue Wege für die Kirche und eine ganzheitliche Ökologie“ Wir können
uns auf eine spannende Debatte freuen.
In den nächsten Monaten finden auch wieder Vernetzungstreffen zu Bewahrung der Schöpfung und
Weltkirche statt. Dazu unsere herzliche Einladung!!
In der aktuellen „Drehscheibe“ gibt es wieder Veranstaltungshinweise und Infos rund um die Weltkirche.
So danke ich allen, die Termine oder Infos für diese Ausgabe geschickt haben. Zur gleichen Zeit lade ich
alle ein, mir Termine und Infos in den Pfarren und Einrichtungen zu schicken.
Herzliche Grüße,
Vernetzungstreffen zu Bewahrung der Schöpfung und Weltkirche
Mo, 7. Mai 2018, 19:30 Uhr
Ort: Pfarrsaal, Wagrainer Str. 10, St. Johann im Pongau
Do, 17. Mai 2018 (Neuer TERMIN), 19:30 Uhr (der ursprüngliche Termin vom 26.04.
musste aufgrund einer Terminkollision verschoben werden.)
Ort: Pfarrsaal, Joseph-Mohr-Platz 1, Mariapfarr
Mi, 6. Juni 2018, 19:30 Uhr
Ort: Pfarrsaal, Dorfstr. 7, Niedernsill
Veranstaltungen:
Do, 26. April 2018, 19:00 Uhr
Die verlorene Generation: Zwangssterilisation im Namen des Fortschritts
Vortrag mit Diskussion
Referentin: Carolina Tataje (Peru/Salzburg)
Ort: Afro-Asiatisches Institut Salzburg, Clubraum (EG)
mehr Infos: www.aai-salzburg.at
Fr, 27. April 2018, 19:00 22:00 Uhr
Lange Nacht der heilsamen Lieder
Es singen und spielen: Christine Bär & Norbert Schafflinger, „Titree“ Dietrich Lorenz,
Sybille Mikula
Ort: Evangelische Christuskirche, Schwarzstr. 25, Salzburg
mehr Infos: christina.puergy@abz.kirchen.net
24. April 2018
2
Drehscheibe 93 - 10. Jg; 4/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Do, 17. Mai 2018, 19:00 Uhr
Buddha und die Frauen: Geschlechterrollen im Buddhismus
Vortrag, Gespräch und Meditation
ReferentInnen: VertreterIn der Buddhistischen Gemeinschaft
Ort: Afro-Asiatisches Institut Salzburg, Clubraum (EG)
Do, 24. Mai 2018, 18:00 – 21:00 Uhr
Pflanzen essen
Veganes Weltdinner
Referent: Andreas Hirnsberger (veganer Ernährungstrainer)
Ort: Afro-Asiatisches Institut Salzburg, Treffpunkt: Clubraum (EG)
Unkostenbeitrag: 5 Euro
Anmeldung und Infos: office@aai-salzburg.at oder 0662/841413-13 / www.aai-
salzburg.at
Vorausschau:
Fr, 15. und 22. Juni 2018, 15:00 - 17:00 Uhr
Konsumkritische Stadtspaziergänge
4 Stationen
Treffpunkt: Afro-Asiatisches Institut (Wiener-Philharmonikergasse 2, Sbg.)
Ende: Weltladen (Linzer Gasse)
Sa, 23. Juni 2018, 9:00 bis 16:00 Uhr
30 Jahre Bondeko
Weltcafé - Festrede - Weltküche - Buntes Rahmenprogramm
Ort: Bondeko - Ort der Begegnung für Eine Welt
Anmeldung und mehr Infos: www.bondeko.org
Mi, 4. Juli 2018, 19:00 Uhr
50 Jahre Salzburger Partnerdiözesen: Geschichte - Entwicklung - Perspektiven
Vortrag und Gespräch
Referent: Markus Roßkopf, Leiter Referat Weltkirche
Ort: Bondeko, Ort der Begegnung für Eine Welt, Salzburg
mehr Infos: www.bondeko.org
Fr, 20. Juli (11:00 Uhr) / Sa, 21. Juli 2018 (bis 15:00 Uhr)
ERNÄHRUNGSGERECHTIGKEIT. Auf dem Weg zur globalen Tischgemeinschaft
weltkirche.tagung 2018
Ort: ABZ Lambach
mehr Infos und Anmeldung (bis 9. Juli 2018): www.koo.at / http://www.fachtagung-
weltkirche.at/
Sa, 22. Juli, 18:00 Uhr in Sterzing bei den Steyler Schwestern
bis Sa, 28. Juli, 9:00 Uhr in Oies/Abtei
„Ich bin dann mal weg ...!“
Fußwallfahrt für junge Erwachsene in Südtirol zum Geburtshaus des heiligen Josef
Freinademetz (erster Steyler China-Missionar) nach Oies im Gadertal. Gemeinsam mit
uns Steyler Missionsschwestern und Missionaren wandern, Berge bestaunen, ins Ge-
spräch kommen, beten, Gottesdienst feiern, sich fort-laufend erholen...
Zielgruppe: junge Erwachsene, die gerne wandern und einfach leben wollen.
Kosten: für Verdienende ca. € 110,- (für Nächtigung und Verpflegung)
Begleitung: Sr. Hemma Jaschke SSpS, P. Franz Pilz SVD & Steyler Team
Anmeldung bis 2. 7.2018 unter: sr.hemma@ssps.at / www.ssps.at / www.steyler.eu/svd
3
Drehscheibe 93 - 10. Jg; 4/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Bolivien: Bildungspolitik: Kirche wirft Staat Vertragsbruch vor
In Boliviens Bildungseinrichtungen der Katholischen Kirche sorgt ein Erlass aus dem
Bildungsministerium der Zentralregierung in La Paz für Unmut. Einem offenen Protest-
brief der örtlichen Bischofskonferenz zufolge, liegt die Zuständigkeit bei der Ernennung
von Lehrern und Dozenten künftig beim Bildungsministerium, was gegen den Staat-
Kirche-Kooperationsvertrag verstoße, zitiert die katholische Nachrichtenagentur Fides
am Samstag, 17. März 2018, aus dem Schreiben. Das katholische Bildungswesen in
der 11-Millionen-Einwohnernation befände sich aus diesem Grund im
“Ausnahmezustand”, beklagt die Protestnote der Bildungskomission der Bischofskonfe-
renz “Einmischung” in innere Angelegenheiten. Betroffen von der Maßnahme seien die
1.523 Schulen und Universitäten, die über ihre Lehrerschaft bisher selbstständig be-
stimmen konnten, berichtet Fides. Unterzeichnet ist das Schreiben vom Vorsitzenden
der Bildungskomission Jesús Juárez Parraga, Erzbischof von Sucre.
mehr Infos: http://www.blickpunkt-lateinamerika.de/ (19.03.2018)
P. Fritz Rezac gestorben
Am 2. April 2018 verstarb der 83jährige P. Fritz Rezac in Wien. Bereits als Theologie-
student hat er sich entschieden, als Missionar in Afrika zu arbeiten. Nach einer Vorbe-
reitung auf diesen Einsatz erfolgte 1964 die Ausreise in die Diözese Bokungu-Ikela im
Kongo. Seine erste Seelsorgestelle war Nkembe. Nach 10 Jahren übernahm er die
Missionsstation Ikela. Im Jahre 1985 wechselte er nach Mondombe. Er hat dazu beige-
tragen, für die Zukunft des afrikanischen Nachwuchses der Herz-Jesu-Missionare und
für die Leitung und Verwaltung der einheimischen Mitbrüder den Distrikt Kongo aufzu-
bauen. Von 1994 2003 war er Distriktsuperior und als solcher anerkannt und ge-
schätzt. Nach Beendigung seiner Leitungsaufgabe kehrte er nach Mondombe zurück.
P. Rezac wurde am 12. April auf dem Friedhof in Penzing, Wien beigesetzt.
Südkoreas Ex-Präsidentin: 24 Jahre Haft für Park
Südkoreas frühere Präsidentin Park Geun Hye ist zu 24 Jahren Haft verurteilt worden.
Außerdem muss sie 18 Milliarden Won - umgerechnet knapp 14 Millionen Euro - Strafe
zahlen. Das zuständige Gericht in Seoul befand sie der Korruption, des Machtmiss-
brauchs, der Erpressung und anderer Vergehen schuldig. In der live übertragenen Ur-
teilsverkündung sagte Richter Kim Se Yoon, Park habe Unternehmen zur Zahlung von
Bestechungsgeldern gezwungen. Sie habe dazu "illegal ihre präsidialen Befugnisse ge-
nutzt". Nach Ansicht des Gerichts wurden die Unternehmen gezwungen, große Geld-
summen an Stiftungen zu zahlen, die von Parks langjähriger Vertrauten Choi Soon Sil
kontrolliert wurden. Laut Anklage handelte es sich um die Konzerne Samsung, Lotte
und SK.
http://www.tagesschau.de/ (06.04.2018)
Fahrradaktion der MIVA für die Flüchtlingshilfe
Ostafrika ist eine Region mit Millionen Flüchtlingen. In Kakuma sind sie sicher, aber es
ist ein Leben unter schwierigen Bedingungen. Im Lager leben junge Menschen, die dort
geboren wurden und jetzt selbst schon Kinder haben. Der Mangel an Perspektiven ist
für viele schwer erträglich. Aber auch für die Helferinnen und Helfer des JRS ist die Si-
tuation nicht einfach. Wer nicht in der Umgebung wohnt, verbringt die arbeitsfreien
Abende und Wochenenden in der Barackensiedlung, die für die NGOs nahe dem La-
gereingang errichtet wurde. In der Regel steht ihnen nach jeweils acht Wochen ein
zehntätiger Heimaturlaub zu.
Die MIVA ist ein katholisches Hilfswerk zur Finanzierung von Fahrzeugen in Entwick-
lungsländern. Die Fahrradaktion kommt wie bisher kirchlichen Laienmitarbeiterinnen
und -mitarbeitern in den Dörfern zugute. Darüber hinaus wurden zuletzt weitere Projek-
te unterstützt: Fahrrad-Ambulanzen in Simbabwe, Fahrräder für Schulen im Kongo o-
der eben in diesem Jahr für Flüchtlingshelferinnen und -helfer in Kenia. Homepage:
mehr Infos: www.miva.at
4
Drehscheibe 93 - 10. Jg; 4/2018
Mail: referat@weltkirche.kirchen.net; Tel.: 0662/8047-7610 - http://www.kirchen.net/weltkirche/
Österreichische Ordensschwestern für Friedensnobelpreis vorgeschlagen
[Wien, 17.4.2018, PA] Südkorea möchte die beiden österreichischen Christkö-
nigschwestern Marianne Stöger und Margit (in Südkorea: Margaret) Pissrek für
den Friedensnobelpreis vorschlagen und lädt aus diesem Anlass am 26. April zur
Vorführung eines Dokumentarfilms über das Wirken der beiden Frauen auf der
„Lepra-Insel“ Sorok in die Wiener Urania. Teilnehmen werden an dem Kino-Event
unter anderem der Delegationsleiter des südkoreanischen Nominierungskomitees
Hwang-Sik Kim, ehemaliger Premierminister der Republik Südkorea, sowie der
ehemalige österreichische Bundespräsident Heinz Fischer, der gemeinsam mit
dem Südkoreaner und ehemaligen Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban
Ki-moon, 2017 das „Ban Ki-moon-Centre for Global Citizens“ in Wien gegründet
hat.
mehr Infos: Mag.a Elisabeth Ohnemus, kfb; www.kfb.at; www.teilen.at
Tipp:
Papst Franziskus
Gott ist jung
€ 16,50
Wenn Sie die Drehscheibe nicht mehr erhalten möchten, können Sie den Newsletter abbestellen
unter: referat@weltkirche.kirchen.net