Drehscheibe 74

1
Drehscheibe 74 - 8. Jg; 4/2016
E-Mail: referat@weltkirche.kirchen.net - Tel.: 0662 / 8047-7610 - http://weltkirche.kirchen.net
Weltkirchliche News
aus der Erzdiözese Salzburg
Drehscheibe
Nr. 74
Liebe Engagierte in der Weltkirche und für die Weltkirche!
Am kommenden Samstag wird Papst Franziskus zusammen mit dem Ökumenischen Patriarchen von
Konstantinopel, Bartholomaios I., und dem griechisch-orthodoxen Erzbischof von Athen, Hieronimus II. -
die griechische Insel Lesbos besuchen und dort Flüchtlinge treffen. Mit dieser Reise geht der Papst wie-
der an die Ränder und zeigt seine Nähe und Solidarität mit den Menschen auf Lesbos. Außerdem lenkt
er den Blick der Weltöffentlichkeit auf die dortigen Zustände.
In der aktuellen „Drehscheibe“ gibt es wieder Veranstaltungshinweise und Infos rund um die Weltkirche.
So danke ich allen, die Termine oder Infos für diese Ausgabe geschickt haben. Zur gleichen Zeit lade ich
alle ein, mir Termine und Infos in den Pfarren und Einrichtungen zu schicken.
Herzliche Grüße und eine gute Zeit,
Veranstaltungen:
Mi, 13. April 2016, 18:00-20:00 Uhr
Vortrag und Diskussion
Vom arabischen Frühling zum arabischen Winter?
Welche Perspektiven gibt es nach der Arabellion?
Referent: Clemens Ronnefeldt (Internationaler Versöhnungsbund, deutscher Zweig)
Ort: Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, 1. Stock, HS 103, Salzburg
Do, 14. April 2016, 18:00 Uhr
Kochabend und Weltdinner Syrien
Treffpunkt: AAI, Clubraum (EG UKB: 4 Euro)
Aufgrund der begrenzten Plätze empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung unter
0662/841413-13
mehr Infos: office@aai-salzburg.at // www.aai-salzburg.at
Begegnungen mit Jesu Sathianathen und Rani Gnanapragasam, Indien / COPE
Di, 12. April 2016, 19:30 Uhr
Ort: Saalfelden Pfarrsaal
Mo, 18. April 2016, 19:00 Uhr
Gesprächsabend: "Reach the unreached: An Orte gehen, wo sonst keiner
hingeht. Menschen zu Hilfe kommen, die niemand sieht."
Referent/innen: Jesu Sathianathen und Rani Gnanapragasam, Indien / COPE
Ort: Bondeko, Ort der Begegnung für Eine Welt, Schönleitenstr. 1, Salzburg.
mehr Infos: www.bondeko.org
So, 24. April 2016, 15:00 Uhr
Fotovortrag über die aktuellen Cope Projekte mit Jesu und Rani
Ort: Kath. Hochschulgemeinde, Wiener Philharmoniker-Gasser 2, Salzburg
mehr Infos: info@cope.in // www.cope.in
11. April 2016
2
Drehscheibe 74 - 8. Jg; 4/2016
E-Mail: referat@weltkirche.kirchen.net - Tel.: 0662 / 8047-7610 - http://weltkirche.kirchen.net
Fr. 15. (ab 16:00 Uhr) und Sa. 16. April 2016 (bis 13:00 Uhr)
Weltkirche-Seminar: Rand? Zentrum? Ein Perspektivenwechsel
Referent/innen: Sr. MMag. Silke Mallmann, Mag. Magdalena Wiesmüller und
Dr. Jussuf Windischer
Ort: St. Virgil, Salzburg
Anmeldung und Infos: referat@weltkirche.kirchen.net, Tel. 0662/8047 7610
mehr Infos: http://weltkirche.kirchen.net
Sa, 23. April 2016, 11:00-14:00 Uhr
Laudato si‘: Die „Öko-Enzyklikaund unsere Verantwortung für das gemeinsame Haus.
Brunch mit Vortrag
Referent: Markus Roßkopf
Ort: AAI, Clubraum (EG)
Mi, 27. April 2016, 19:30 Uhr
Bischof Erwin Kräutler: Habt Mut! Jetzt die Welt und die Kirche verändern
Vortrag, Diskussion und Buchpräsentation.
Die Karten sind erhältlich bei: SEI SO FREI, Kapitelplatz 6, Salzburg, 0662/8047-7550,
seisofrei@ka.kirchen.net / Dombuchhandlung, Kapitelpl. 6, Sbg. / Rupertusbuchhand-
lung, Dreifaltigkeitsg. 12, Sbg. / Salzburger Nachrichten, Portier, Karolingerstr. 40, Sbg.
Karten: € 9.- (Der Kartenerlös geht an Projekte von Erwin Kräutler in Amazonien.)
Ort: SN-Saal, Salzburg
Mo, 2. Mai 2016, 19:00 Uhr:
Gesprächsabend: Spuren die nachhaltig und interreligiös wirken
Referent/innen: Fr. Dr. Julian Patrick Perera, Sri Lanka; Christine Pichler
Ort: Bondeko, Ort der Begegnung für Eine Welt, Schönleitenstr. 1, Salzburg
mehr Infos: www.bondeko.org
Vorausschau:
Fr, 22. bis Sa, 23. Juli 2016
Schöpfung in Gefahr! Aufstehen gegen Raubbau und Gier
Die Fachtagung Weltkirche mit internationalen Referent/innen setzt an bei der Enzykli-
ka „Laudato si`“ von Papst Franziskus und will aufrütteln bzw. Schritte zum Engage-
ment für die Schöpfung Gottes u. die Armen aufzeigen.
Ort: Lambach, OÖ
Mehr Infos: http://www.fachtagung-weltkirche.at/ Anmeldschluss ist der 1. Juli
Infos:
Bischof Freistetter neuer Referatsbischof für Mission und Entwicklung
Die Österreichische Bischofskonferenz hat bei ihrer letzten Sitzung Bischof Dr. Werner
Freistetter zum Referatsbischof für Mission und Entwicklung ernannt. Das Referat Mis-
sion und Entwicklung in der ÖBK beinhaltet auch die Funktion des Vorsitzenden der
Koordinierungsstelle mit zahlreichen Aufgaben. KOO-Geschäftsführer H. Hödl: „Bischof
Dr. Freistetter ist ein renommierter Fachmann für ethische Problemstellungen im Be-
reich Militär, Krieg & Frieden mit langjähriger Seelsorgeerfahrung. Als Assistent am
Institut für Ethik und Sozialwissenschaften an der Katholisch-Theologischen Fakultät
der Universität Wien beschäftigte er sich mit den Themen Internationale Ordnung, Frie-
densethik und Grundlagen des Völkerrechts.“ Bischof Freistetter ist für diese Funktion
aufgrund seiner Ausbildung, seiner Erfahrung, seiner Sachkenntnis und sein aktives
Interesse für Frieden, Mission und Entwicklung bestens geeignet.
mehr Infos: www.koo.at
3
Drehscheibe 74 - 8. Jg; 4/2016
E-Mail: referat@weltkirche.kirchen.net - Tel.: 0662 / 8047-7610 - http://weltkirche.kirchen.net
Menschenrechte sind olympisch
2016/Rio de Janeiro 70.000 Menschen für Fußball WM und Olympia umgesiedelt.
Polizeigewalt in den Favelas. Steuermillionen für Sportstätten statt für Schulen und
Krankenhäuser. Wir fordern: Keine Vertreibungen, Gewalt und Geldverschwendung
für Olympische Spiele! Verbindliche Menschenrechtsstandards bei Vergabe, Vorberei-
tung und Durchführung von Sportevents. Setz ein Zeichen der Solidarität: 10.000 Kilo-
meter für Menschenrechte - widme den Leidtragenden von Olympia in Rio deinen
Sparziergang, dein Training, deine Wettkampfkilometer, dein Workout, etc.
Schreib an Präsidenten des Intern. Olympischen Komitee (IOC) Dr. Thomas Bach:
Unterzeichne die Petition und schließ dich unseren Forderungen zur Wahrung der
Menschenrechte im Schatten von Großsportereignissen an. Hier geht´s zur Petition:
www.menschenrechte-sind-olympisch.at#contentPetition
Sexuelle Gewalt als Kriegswaffe: Ex-Vizepräsident des Kongo verurteilt
Der Internationale Strafgerichtshof hat den früheren kongolesischen Vize-Präsidenten
Jean-Pierre Bemba wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbre-
chen verurteilt. Bemba war angeklagt, weil er half, mit seiner Miliz in der Zentralafrika-
nischen Republik einen Staatsstreich niederzuschlagen. Davon jedoch ließ sich das
Haager Gericht nicht überzeugen. Ohne erkennbare Regung nahm Jean-Pierre Bem-
ba, der im Mai 2008 im belgischen Exil verhaftet worden war, das Urteil entgegen, das
die Vorsitzende Richterin, die Brasilianerin Sylvia Steiner, verlas: Bemba habe sehr
wohl das direkte Kommando über die Milizen gehabt, und er habe seine Möglichkeiten
nicht genutzt, deren Verbrechen zu verhindern. Er sei deshalb "strafrechtlich verant-
wortlich für Mord, Vergewaltigung, Plünderungen und Kriegsverbrechen".
mehr Infos: www.sueddeutsche.de (21.03.2016/ Tobias Zick, Kapstadt)
Bolivien: Streit wegen Drogenproblematik
In Bolivien nimmt die Debatte über den wachsenden Einfluss der Drogenkartelle im
Land weiter Fahrt auf. Anlass war ein Pastorales Schreiben der Bolivianischen Bi-
schofskonferenz, das in der vergangenen Woche veröffentlicht wurde. Darin analysie-
ren die Bischöfe die Situation im Land und zeigen sich besorgt darüber, dass die Ex-
pansion des Drogenhandels in Bolivien inzwischen auch staatliche Strukturen und Si-
cherheitskräfte durchdrungen hätte. Dieser Entwicklung würde auch durch die Korrup-
tion im Land Vorschub geleistet. Boliviens Präsident Morales forderte daraufhin die
Bischöfe auf, konkrete Beweise für ihre Vorwürfe vorzulegen sowie Namen zu nen-
nen, wer innerhalb der Institutionen und Behörden in den Drogenhandel verstrickt sei.
mehr Infos: http://www.blickpunkt-lateinamerika.de (7.4.2016)
Josef Neumüller gestorben
Am 19. Februar 2016 ist Josef Neumüller im Alter von 65 Jahren verstorben. Neumül-
ler war Entwicklungshelfer u.a. in der Dem. Rep. Kongo und in Äthiopien. In den Jah-
ren 2007 bis 2011 war er öfters in unserem Auftrag als Projektkoordinator in Bokungu-
Ikela. Besonders verdient machte sich Josef Neumüller um den Schutz des Regenwal-
des und für das Diözesanschiff Eneyelo III.
Neu im AAI
Seit März 2016 ist Mag.a Katharina Niedermayr, MA für Bildungs- und Öffentlichkeits-
arbeit zuständig. Sie ist für die Konzeption, Ausarbeitung sowie Umsetzung des Bil-
dungsprogramms als auch für die Presse- und PR-Arbeit des Instituts verantwortlich.
Niedermayr studierte Politikwissenschaft und European Union Studies in Salzburg,
Hongkong, Delhi, La Réunion und Peking. Ihren Studienschwerpunkt setzte sie auf
entwicklungspolitische Themen und Fragen der Geschlechtergleichstellungspolitik.
Nach dem Studium konnte sie wertvolle Erfahrungen im Außenministerium als auch
bei der Europäischen Kommission sammeln. Der interkulturelle und interreligiöse Aus-
tausch sind ihr ein besonderes Anliegen.
mehr Infos: www.aai-salzburg.at
Tipp:
Erwin Kräutler
Habt Mut!
Jetzt die Welt und die Kirche verändern.
In Zusammenarbeit mit Josef Bruckmoser.
Tyrolia-Verlag, € 14,95
4
Drehscheibe 74 - 8. Jg; 4/2016
E-Mail: referat@weltkirche.kirchen.net - Tel.: 0662 / 8047-7610 - http://weltkirche.kirchen.net
Südkorea goes Salzburg
Vom 15. 20. Juli 2016 werden 45 junge Erwachsene aus unserer Partnerdiözese
Daegu/Südkorea nach Salzburg kommen. Alle zwei Jahre findet ein Austausch zwi-
schen den beiden Diözesen statt und in diesem Jahr darf die Erzdiözese Salzburg
Gastgeber sein. Die Südkoreaner verbringen die Tage vom 16. 19. Juli in Salzburg
und in dieser Zeit ist die KJ in Kooperation mit dem Referat Weltkirche für das Pro-
gramm, Verpflegung und Unterkunft verantwortlich. Für Samstag (16.7., ab 9:00 Uhr)
und Sonntag (17.7., bis 17:00 Uhr) suchen wir Gastgeber, die mindestens 2 Gäste
aufnehmen können und ein individuelles Programm (Sightseeing, wandern, etc.) ge-
stalten. Es soll um Kontakt und Austausch der jeweiligen Kulturen und Leute gehen.
Mehr Infos und Anmeldung bei: Mag. Tobias Szegedi (Jugendleiter);
tobias.szegedi@jugend.kirchen.net
Tipp:
Erwin Kräutler
Habt Mut!
Jetzt die Welt und die Kirche verändern.
In Zusammenarbeit mit Josef Bruckmoser.
Tyrolia-Verlag, € 14,95