Drehscheibe 75

1
Drehscheibe 75 - 8. Jg; 5/2016
E-Mail: referat@weltkirche.kirchen.net - Tel.: 0662 / 8047-7610 - http://weltkirche.kirchen.net
Weltkirchliche News
aus der Erzdiözese Salzburg
Drehscheibe
Nr. 75
Liebe Engagierte in der Weltkirche und für die Weltkirche!
Pfingsten steht vor der Tür. Es ist das Fest der Geistsendung, der Überraschungen, des Mutes, des Auf-
bruchs. Mit dem diesjährigen Pfingstfest macht sich auch die Erzdiözese Salzburg auf dem Weg, Kirche
neu zu denken und neue Formen zu praktizieren. Dabei können die Erfahrungen aus der Weltkirche, vor
allem aus unseren Partnerdiözesen, wichtige Impulse geben. Doch sind wir bereit in eine Lerngemein-
schaft Weltkirche einzutreten? Ein weltkirchlicher Dialog ist auf jeden Fall bereichernd!
In der aktuellen „Drehscheibe“ gibt es wieder Veranstaltungshinweise und Infos rund um die Weltkirche.
So danke ich allen, die Termine oder Infos für diese Ausgabe geschickt haben. Zur gleichen Zeit lade ich
alle ein, mir Termine und Infos in den Pfarren und Einrichtungen zu schicken.
Herzliche Grüße
Veranstaltungen:
Fr, 20. Mai 2016, 15.00 - 17.00 Uhr ODER
Fr, 10. Juni 2016, 13.00 - 15.00 Uhr
Kaufen ohne Ende?
Konsumkritischer Stadtspaziergang
Treffpunkt: Südwind Büro, ARGEkultur, Ulrike-Gschwandtner-Straße 5
Ende: Weltladen (Linzergasse)
Dauer: ca. 2 Stunden. Teilnahme frei;
Anmeldung: 0662/841413-13, office@aai-salzburg.at
Mehr Infos: www.aai-salzburg.at / http://www.kirchen.net/weltkirche/home/
Fr, 24. Juni 2016, 19:00 Uhr
Geben und Empfangen
Einblicke in die Partnerschaft zwischen den Erzdiözesen Salzburg und Daegu
Bondeko - Gesprächsabend (anschließend kulinarische Köstlichkeiten aus Korea)
Anmeldung: Tel. 0662/432901-121, margareta.bondeko@msc-salzburg.at
Referenten: Johannes Shin und Markus Roßkopf
Ort: Bondeko, Missionshaus Liefering, Schönleitenstr. 1, Salzburg
mehr Infos: www.bondeko.org / http://www.kirchen.net/weltkirche/home/
Vorausschau:
Fr, 22. bis Sa, 23. Juli 2016
Schöpfung in Gefahr! Aufstehen gegen Raubbau und Gier
Die Fachtagung Weltkirche mit internationalen Referent/innen setzt an bei der
Enzyklika „Laudato si`“ von Papst Franziskus und will aufrütteln bzw. Schritte zum En-
gagement für die Schöpfung Gottes und die Armen aufzeigen.
Ort: ABZ (Agrarbildungszentrum), An der Traun 1, 4650 Lambach, OÖ
Mehr Infos: http://www.fachtagung-weltkirche.at/ Anmeldschluss: 1. Juli
12. Mai 2016
2
Drehscheibe 75 - 8. Jg; 5/2016
E-Mail: referat@weltkirche.kirchen.net - Tel.: 0662 / 8047-7610 - http://weltkirche.kirchen.net
Infos:
Südkorea goes Salzburg - Gastgeber/innen gesucht
45 junge Erwachsene aus unserer Partnerdiözese Daegu/Südkorea werden vom
15.-20.7.2016 nach Salzburg kommen. Alle zwei Jahre findet ein Austausch zwischen
den beiden Diözesen statt und in diesem Jahr darf die Erzdiözese Salzburg Gastgebe-
rin sein. Für Samstag (16.7., ab 9:00 Uhr) und Sonntag (17.7., bis 17:00 Uhr) su-
chen wir noch Gastgeber/innen, die mindestens 2 Gäste aufnehmen können und ein
individuelles Programm (Sightseeing, wandern, etc.) gestalten. Infos und Anmeldung
bei Jugendleiter Bengt Beier: bengt.beier@jugend.kirchen.net
Mehr als schöne Zahlen – Koordinierungsstelle fordert echte Budgetaufstockung
(Wien, Paris 14.04.2014) Die von der OECD herausgegebenen Daten für öffentliche
Ausgaben der Entwicklungszusammenarbeit (ODA) für das Jahr 2015 zeigen Rekord-
werte. Die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt 131 Milliarden USD ist
eine Erhöhung um 6,9 %. Bei genauer Betrachtung zeigt sich, dass diese vorwiegend
auf die Explosion (+354 %) der Flüchtlingskosten im Inland zurück zu führen sind, kriti-
siert die Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz (KOO). Das gilt auch für Öster-
reich. 27 % der offiziell als Entwicklungshilfe gemeldeten Mittel wurden für die Flücht-
lingsbetreuung im eigenen Land ausgegeben. Durch eine Verdreifachung dieser Aus-
gaben erreichte Österreich eine Steigerung der Gesamtleistung auf 0,32 % gegenüber
0,28 % 2014, während Budgetmittel für konkrete Projekte und Programme seit Jahren
auf niedrigem Niveau stagnieren. Während andere Staaten die „Hilfe vor Ort“ erhöhen,
geht in Österreich der Anteil des Budgets für die ADA zurück und beträgt 2015 nur
noch 6,2 % (2014: 7,3 %). Mehr Infos: www.koo.at
FahrradAktion der MIVA 2016
Die MIVA finanziert Verkehrsmittel für Mission und Entwicklung. Nicht nur motorbetrie-
bene Fahrzeuge, sondern auch solche, bei denen es auf Muskelkraft ankommt: Fahrrä-
der. Die diesjährige Maiaktion möchte Menschen in den ländlichen Gebieten Ost-
Simbabwes mit Fahrrad-Ambulanzen versorgen. Und damit die Sterberate von Neu-
geborenen, Kindern und Müttern senken. Laut Statistik leben in den Entwicklungslän-
dern mehr als 60 % der Menschen mehr als 25 Kilometer von der nächstgelegenen Ge-
sundheitseinrichtung entfernt. Mehr Infos: www.miva.at
Sr. Stefanie Grud verstorben
Am 4. Mai verstarb Sr. Maria Stefanie Grud. Die 1932 geborene Kärtnerin trat 1956 in
die Gemeinschaft der Halleiner Schwestern Franziskanerinnen ein. Von 1958 bis 1994
war sie in unserer Partnerdiözese San Ignacio de Velasco (Bolivien) in verschiedenen
Aufgabenbereichen tätig. Aus gesundheitlichen Gründen kam sie 1994 nach Österreich
zurück und übernahm bis 2007 die Missionsprokura. In der Zeit von 1995 bis 2005 war
sie auch Mitglied der Diözesankommission für Weltkirche und Entwicklungszusammen-
arbeit in der Erzdiözese Salzburg.
Tipp:
Neue Ausgabe der DKWE-Info 2016/2
Vor kurzem ist die neue Ausgabe der DKWE-Info zum Thema SPORT erschienen.
mehr Infos: http:/weltkirche.kirchen.net
kostenlose Bestellung unter: referat@weltkirche.kirchen.net