Diözesane Servicestelle für Präventions- und Bildungsarbeit

zum Schutz vor sexueller Gewalt an Kindern & Jugendlichen

Die Präventions- und Bildungsarbeit zum Schutz vor sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen in der Erzdiözese Salzburg ist der Katholischen Jungschar Salzburg übertragen worden. Die Ansiedelung der Präventions- und Bildungsarbeit bei der Katholischen Jungschar ist nahe liegend, da sich die Kinderorganisation bereits seit 1999 mit dem Präventionsprogramm „Nähe und Distanz in der Arbeit mit Kindern“ diesem Thema stellt.

Hier befasst sich ein Team, das über pädagogische und psychologische Kompetenzen und Erfahrungen verfügt, mit diesen Aufgaben.

Dazu gehören

  • Mag. Maria Stemberger (Kindergartenpädagogin, Klinische Psychologin)
  • Mag. Harald Mattel (Pfarrer, Notfallseelsorger)
  • Angelika Hechl (Diözesansekretärin der Kath. Jungschar)
  • Mag. Johanna Seidl (Diözesansekretärin der Kath. Jungschar)
  • Mag. Wolfgang Hammerschmid-Rücker - Leiter der Stelle- (Theologe und Geschäftsführer der Katholischen Jungschar Salzburg)
  • Für juristische Belange konnte Dr. Anton Meinhart (Rechtsmittelrichter am Landesgericht Salzburg) als Teammitglied gewonnen werden.
    Die Hauptaufgaben der diözesanen Servicestelle bestehen in der Sensibilisierung für das Thema sexuelle Gewalt, in der Professionalisierung der mit jungen Menschen arbeitenden MitarbeiterInnen sowie in der Information und Beratung aller MitarbeiterInnen. Ziel ist es, einen ständigen Prozess der Sensibilisierung in Gang zu halten.

 


Die Präventionsarbeit setzt primär bei Erwachsenen und Jugendlichen an, die mit Kindern arbeiten. Auch die Erstellung von Unterlagen und Angeboten für die präventive Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ist eine wichtige Aufgabe. Von besonderer Bedeutung ist die Vernetzung mit Facheinrichtungen im Bereich Kinderschutz.

Mit 1. Juni 2011 startete der Aufbau der Servicestelle, die in der Erzdiözese Salzburg für jene Aufgaben zuständig ist, die laut Rahmenordnung der österreichischen Bischofskonferenz vom Juni 2010 der „Stabsstelle für Kinder- und Jugendschutz“ zugeordnet sind (S. 27).

Zur Webseite der Katholischen Jungschar - Servicestelle für Präventions- und Bildungsarbeit