Trauung

„Ich verspreche dir die Treue in guten wie in bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit, bis dass der Tod uns scheidet. Ich will dich lieben, achten und ehren alle Tage meines Lebens.“ Dieses Versprechen geben sich die Brautleute in der Verantwortung vor Gott bei der Eheschließung und spenden sich - als getaufte Christen - gegenseitig das Sakrament der Ehe.

Wenn Sie als Strobler oder Stroblerin hier in Strobl  heiraten möchten, bitten wir um eine erste Kontaktaufnahme mit dem Pfarramt per E-mail oder tefefonisch während der Kanzleizeiten.


Folgende Dokumente sind zur Vorbereitung der Aufnahme des Trauungsprotokolls erforderlich:

  • Geburtsurkunden von Braut und Bräutigam

  • Bei einer bereits erfolgten standesamtlichen Hochzeit auch die Heiratsurkunde


  • Die Bestätigung einer Teilnahme an einem Ehevorbereitungskurs

 

Bei Paaren, die nicht aus der Pfarre Strobl kommen, wird das Trauungsprotokoll in der Regel in ihrer Wohnsitzpfarre aufgenommen, und die Brautleute tragen Sorge für einen Traupriester oder Traudiakon für ihre Trauungsfeier.