Schriftliche und mündliche Anfragen

Die Beantwortung nichtamtlicher schriftlicher oder mündlicher Anfragen erfolgt nach Maßgabe der personellen und technischen Möglichkeiten des Archivs. Dabei gilt zu beachten, dass lediglich Fragen zu den Archivbeständen und deren Benutzbarkeit beantwortet werden können. Allgemeine historische Fragen und solche, die umfangreiche Forschungen erfordern, keinen Bezug zur Erzdiözese aufweisen oder sich mit Hilfe gedruckter Literatur sowie des Internets beantworten lassen, werden nicht berücksichtigt.
Für die Anfragebeantwortung können Gebühren verrechnet werden. Der Anfragesteller wird in diesem Fall vor Durchführung der Recherche über die voraussichtlichen Kosten der Nachforschungen informiert. Als Berechnungsgrundlage gilt ein Satz von EUR 70,- pro Stunde. Diese Gebühren werden unabhängig vom Erfolg der Nachforschungen fällig. Die Durchführung der Nachforschungen kann von einer Vorauszahlung der voraussichtlichen Gebühren und Auslagen abhängig gemacht werden.
Das Archiv kann dem Anfragesteller zusätzlich alle anfallenden Auslagen (z. B. Postgebühren, Bankspesen, Versicherungsauslagen) in Rechnung stellen.


Wenn Sie eine Anfrage per Email stellen möchten, dann klicken Sie bitte hier >>