St. Josef auf der Hobelbank

Josef der Arbeiter ist seit jeher der Patron der arbeitenden Menschen, des Handwerks. Er erinnert daran, dass auch Jesus die Arbeitswelt nicht fremd ist, dass Gott auch im Grau des Arbeitsalltags solidarisch zu uns steht.

Darum ist sein Platz neben der Werkbank, dem Schreibtisch oder dem Lenkrad. Seit einigen Jahren reist St. Josef durch die Handwerksbetriebe im Salzburger Land und in Tirol.

Unsere Josef-Skulptur mit Sohn Jesus und Werkzeug ist etwa 90 cm hoch, 25 kg schwer, aus Lindenholz und im barocken Stil. Ohne religiöse Symbole geben wir sie einigen Jahren als Leihgabe an interessierte Betriebe, die St. Josef im Betrieb möglichst mitten unten den MitarbeiterInnen aufstellen möchten.

So erinnert St. Josef mit seinem Sohn mitten im Arbeitsalltag daran, dass es Größeres, Wichtigeres im Leben gibt als Arbeit, Sachzwänge und Termindruck. Manchen lässt dieses überraschende Signal ruhig und gelassen werden oder löst den Wunsch aus, wieder etwas zum Leben zu bringen, was verschüttet ist.

Die Vermittlung und den Transport in einer Box organisiert die Betriebsseelsorge. Für die Firmen entstehen keine Kosten, die Skulptur ist versichert gegen Beschädigung und Diebstahl. Nach etwa zwei Monaten sollte der Tiroler Landespatron dann in einen anderen Betrieb umziehen.

Wer Interesse hat, kann sich gerne an die Betriebsseelsorge der Erzdiözese wenden oder uns einen interessierten Handwerksbetrieb nennen.

Heiner.Sternemann@abz.kirchen.net - 0676-8746-6954